Streit mit Fahrraddieb
Couragierter Taxifahrer wählt bei Hilferuf die "110"

Münster -

Als eine Frau an der Bahnhofstraße um Hilfe ruft, reagiert ein Taxifahrer sofort und ruft die Polizei. So konnte der Frau geholfen und ein polizeibekannter Fahrraddieb festgenommen werden.

Donnerstag, 03.09.2020, 12:30 Uhr
Streit mit Fahrraddieb: Couragierter Taxifahrer wählt bei Hilferuf die "110"
Foto: dpa (Symbolbild)

Ein couragierter Taxifahrer rief am Mittwochmorgen als einziger sofort die Polizei, als eine Frau an der Bahnhofstraße um Hilfe rief. Ein Mann versuchte, das Pedelec der 58-jährigen Frau zu stehlen. Es kam laut Polizeibericht zu einer Auseinandersetzung - und die Frau rief um Hilfe. Die alarmierten Polizisten nahmen den 40-jährigen Tatverdächtigen fest. 

Die 58-Jährige hatte ihr Pedelec abgeschlossen vor einer Bank abgestellt. Als sie gegen 10.15 Uhr zu ihrem Rad zurückkehrte, bemerkte sie den Diebstahl. Sofort sah sie den Tatverdächtigen, der noch ihr Fahrradschloss um den Hals trug. Der Mann versicherte auf Nachfrage, dass ihm das Rad gehöre.

Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Doch die Münsteranerin ließ nicht locker und nahm die Verfolgung auf. Es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung mit dem 40-Jährigen, in dessen Folge die 58-Jährige um Hilfe rief. 

Nach der Festnahme gab der 40-Jährige den Diebstahl zu. Seit Ende Juli wurde der Tatverdächtige nach fünf Fahrraddiebstählen, vorrangig Pedelecs, als Täter ermittelt. Bereits am vergangenen Dienstag erwischten Beamte den 40-Jährigen mit einem gestohlenen Fahrrad am Hansaplatz. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete ein Richter am Mittwochnachmittag Untersuchungshaft an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7564890?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker