Corona-Schutzmaßnahme
Brunnen bleiben trocken - Stadt schaltet Wasserspiele nicht mehr ein

Münster -

Viele Springbrunnenanlagen in der münsterischen Innenstadt sind derzeit außer Betrieb – beispielsweise im Kiepenkerlviertel, am Aegidiimarkt oder der Lambertibrunnen. Schade finden das einige Leser, die sich an unsere Zeitung gewandt haben. Zumal viele Bürger auch aus dem Umland das sprudelnde Nass als Anziehungspunkte in der ohnehin attraktiven Stadt Münster genießen. Von Karin Höller
Sonntag, 06.09.2020, 18:42 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 06.09.2020, 18:42 Uhr
Der Großteil der Springbrunnen-Anlagen in Münster ist wegen der Corona-Pandemie nicht mehr in Betrieb, so auch der Lamberti-Brunnen.
Der Großteil der Springbrunnen-Anlagen in Münster ist wegen der Corona-Pandemie nicht mehr in Betrieb, so auch der Lamberti-Brunnen. Foto: Matthias Ahlke
Doch genau dies ist der Hauptgrund für die Abschaltung der meisten der rund 20 von der Stadt betriebenen „Brunnen-Wasserspiele“, wie sie offiziell heißen, erklärt Matthias Selle, Fachstellenleiter im Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7570070?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker