Interview mit Heimatministerin Scharrenbach
„Der Lockdown hinterlässt Lücken“

Drensteinfurt/Münster/Düsseldorf -

NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach und zwei Vertreter des Westfälischen Schützenbundes sprechen im Interview über die Folgen der Corona-Pandemie für die nordrhein-westfälischen Brauchtumsvereine. Von Hilmar Riemenschneider
Montag, 07.09.2020, 12:44 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 07.09.2020, 12:44 Uhr
Abmarsch:
Abmarsch: Solche Bilder wie noch im August 2019 hat es in diesem Jahr nicht gegeben. Auch das größte Schützenfest in Nordrhein-Westfalen fiel wie viele kleinere Ausgaben im Rheinland und in Westfalen der Corona-Pandemie zum Opfer. Foto: David Young/dpa
Der Treffpunkt ist das kleine Heimathaus in Walstedde.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7571373?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker