Evakuierung in Mauritz
Ostbad bleibt am 20. September geschlossen

Münster -

Die große Evakuierung im Stadtteil St. Mauritz betrifft nicht nur gut 16.000 Münsteraner in ihren Wohnungen, sondern auch das Badevergnügen. Das Hallenbad Ost bliebt geschlossen. Alternativen gibt es in den anderen Stadtteilen.

Dienstag, 08.09.2020, 11:36 Uhr aktualisiert: 08.09.2020, 11:41 Uhr
Evakuierung in Mauritz: Ostbad bleibt am 20. September geschlossen
Das Hiltruper Hallenbad ist am 20. September für alle Wasserratten geöffnet. Auch die Bäder Mitte und Kinderhaus laden zum Schwimmen ein während das Ostbad im Stadtteil Mauritz wegen der Evakuierung des Stadtteils geschlossen bleibt. Foto: Presseamt Münster

Auch das Hallenbad Ost ist von der großen Evakuierung des Stadtteiles Mauritz für die mögliche Entschärfung von Blindgängern am 20. September (Sonntag) betroffen. Es bleibt an diesem Sonntag geschlossen, wie die Stadt mitteilt. Als Ersatz stehen an diesem Tag die Hallenbäder Kinderhaus, Mitte und Hiltrup zur Verfügung. 

Das Hallenbad Kinderhaus ist am 20. September von 9.30 bis 17 Uhr geöffnet. Dort ist wie in den Hallenbädern Mitte und Hiltrup keine Reservierung möglich. Es können 60 Personen gleichzeitig das Bad nutzen. Alle Besucher müssen am Eingang einen Vordruck mit den eigenen Kontaktdaten abgeben ( www.stadt-muenster.de/sportamt/baeder.html ) und erhalten Eintritt, wenn die zugelassene Besuchergrenze von 60 Personen zu dem Zeitpunkt nicht erreicht ist. 

Diese Hallenbäder sind in Münster geöffnet

Das Hallenbad Mitte ist von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Dort liegt die Besuchergrenze bei 80 Personen, ansonsten ist die Regelung wie im Hallenbad Kinderhaus. Dies gilt auch für das Hallenbad Hiltrup. Es ist am Sonntag, 20. September von 8 bis 11 Uhr und von 12 bis 16 Uhr geöffnet. Die Besuchergrenze liegt bei 65 Personen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7572724?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker