Polizei stoppt Sattelzug auf A1
Betonteil hätte zur tödlichen Gefahr werden können

Münster -

Die Polizei hat auf der A1 einen Sattelzug gestoppt, der mit einem Betonteil beladen war. Was auf den ersten Blick gut gesichert aussah, entpuppte sich beim genauen Hinsehen als fatale Fracht.

Mittwoch, 09.09.2020, 17:15 Uhr aktualisiert: 09.09.2020, 18:53 Uhr
Polizei stoppt Sattelzug auf A1: Betonteil hätte zur tödlichen Gefahr werden können
Der überladene Sattelzug. Foto: Polizei Münster

Polizisten haben am Dienstagmorgen (8.September) gegen 8.30 Uhr auf dem Rastplatz "Plugger Heide" an der Autobahn 1 bei Münster einen Sattelzug gestoppt, der mit einem circa 25 Tonnen schweren Betonteil beladen war, heißt es in einer Mitteilung der Polizei Münster.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Antriebsachse des Fahrzeugs um 50 Prozent überladen war. Das Betonteil war zudem im hinteren Bereich auf einem senkrecht stehenden Kantholz aufgebockt. Wäre dieses während der Fahrt umgefallen oder das Betonteil von dieser "Stütze" gerutscht, hätte es fatale Folgen haben können, heißt es in der Mitteilung weiter.

img_5199
Foto: Polizei Münster

Außerdem ragten nach hinten aus dem Betonteil zwei Spitzen der Stahlarmierung heraus, die im Falle eines Unfalls zu schweren Verletzungen hätten führen können.

Dem 65-jährigen deutschen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Den Fahrer, den Verlader und den Fahrzeughalter erwarten Ordnungswidrigkeitenanzeigen.

img_5198

Das Betonteil war auf einem stehenden Kantholz aufgebockt. Foto: Polizei Münster

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7575059?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker