Kommunalwahl 2020 in NRW: Münster
In den Jubel mischt sich Enttäuschung - CDU gibt sich kämpferisch

Münster -

Die CDU ist bei den Kommunalwahlen in Münster weiter die stärkste Partei – doch die Enttäuschung vieler Mitglieder über das stellenweise unerwartet schwache Abschneiden trübte die Stimmung am Sonntagabend.

Montag, 14.09.2020, 09:00 Uhr aktualisiert: 14.09.2020, 15:04 Uhr
Die CDU-Anhänger feiern Markus Lewe (l.) im Rathausfestsaal.
Die CDU-Anhänger feiern Markus Lewe (l.) im Rathausfestsaal. Foto: Oliver Werner

Am Ende hört sich der Jubel der CDU-Wahlkämpfer im Rathausfestsaal euphorischer an, als vielen zumute war. „Ich hoffe, wir gewinnen die Stichwahl“, sagt die münsterische CDU-Bundestagsabgeordnete Sybille Benning gegen Ende des langen Wahlabends.

Andere klingen zuversichtlicher: „Ich bin zufrieden, das ist ein sehr gutes Ergebnis für Markus Lewe, wir gehen gestärkt in die Stichwahl“, bilanziert der CDU-Kreisvorsitzende Hendrik Grau als das Endergebnis so gut wie feststeht. Er selbst hat den direkten Sprung in den Rat nicht geschafft, sein Innenstadt-Bezirk Schloss ging an die Grünen. Anders CDU-Fraktionsvorsitzender Stefan Weber: Er hat mit deutlichem Vorsprung seinen Wahlkreis in Amelsbüren geholt, strahlt und meint zum Gesamtergebnis: „Das Ergebnis von Markus Lewe zeigt das Potenzial für die CDU.“ Aussagen über potenzielle Koalitionen im neuen Rat werde die CDU „vor der Stichwahl nicht treffen“.

Landtagsabgeordneter enttäuscht vom Abschneiden der CDU in Münster 

Ab dem frühen Abend hatten sich die Anhänger und Kandidaten der CDU im Stadtcafé am Stadthaus 1 getroffen. CDU-Landtagsabgeordneter Dr. Stefan Nacke macht keinen Hehl daraus, dass er das Abschneiden der CDU in Münster insgesamt „enttäuschend“ findet. Die CDU habe in den vergangenen Jahren eine sehr grüne Politik gemacht, was aber vom Wähler nicht honoriert werde: „Der Trend ist ein anderer.“ Ex-CDU-Kreisvorsitzender Josef Rickfelder sagt, dass es nun zu einer Stichwahl komme, sei für ihn „keine Überraschung“. Für ihn ist es „sehr bemerkenswert, wie sehr sich die Ergebnisse in der Innenstadt und den Außenstadtteilen unterscheiden“.

Die Wahl in Münster in Bildern

1/36
  • Oberbürgermeister Markus Lewe wird im Ratshausfestsaal gefeiert.

    Foto: Oliver Werner
  • Markus Lewe bei der Wahlparty der CDU

    Foto: Oliver Werner
  • Markus Lewe bei der Wahlparty der CDU

    Foto: Oliver Werner
  • Lewe wurde mit Applaus bei der Wahl-Party empfangen

    Foto: Oliver Werner
  • Peter Todeskino (Grüne) im Interview

    Foto: Matthias Ahlke
  • Händeschütteln? In Corona-Zeiten undenkbar. Die beiden Stichwahlkandidaten nutzen die Ellenbogen.

    Foto: Oliver Werner
  • Oberbürgermeister Markus Lewe

    Foto: Oliver Werner
  • Volt-Spitzenkandidatin Helene Goldbeck

    Foto: Oliver Werner
  • Volt-Spitzenkandidat Tim Pasch

    Foto: Oliver Werner
  • Jubel bei CDU-Anhängern

    Foto: Matthias Ahlke
  • Wahl:

    Foto: Oliver Werner
  • Christoph Strässer (SPD)

    Foto: Oliver Werner
  • Jochen Temme moderierte im Rathaus.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Robert von Olberg (SPD)

    Foto: Oliver Werner
  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD)

    Foto: Oliver Werner
  • SPD-OB-Kandidat Dr. Michael Jung

    Foto: Oliver Werner
  • Jochen Temme

    Foto: Oliver Werner
  • Jung zeigt sich nach den Ergebnissen enttäuscht - und bekommt dennoch Applaus.

    Foto: Oliver Werner
  • Bürger versammeln sich vor dem Rathaus

    Foto: Matthias Ahlke
  • Gerhard Joksch schwenkt die Grünen Fahne

    Foto: Matthias Ahlke
  • Grünen Wahlparty im Floyd

    Foto: Matthias Ahlke
  • Jubel bei den ersten Hochrechnungen bei den Grünen

    Foto: Matthias Ahlke
  • Gedämpfte Stimmung bei der Wahlparty der SPD - Bundesministerin Svenja Schulz und ihr Mann André Arcais (M.)

    Foto: Matthias Ahlke
  • Kommunalwahl 2020 - Dr. Michael Jung OB-Kandidat gibt seine Niederlage im Rathaus-Festsaal bekannt

    Foto: Matthias Ahlke
  • Zuschauer verfolgten das Geschehen in der Bürgerhalle

    Foto: Oliver Werner
  • Zuschauer verfolgten das Geschehen in der Bürgerhalle

    Foto: Oliver Werner
  • Grünen-OB-Kandidat Peter Todeskino

    Foto: Oliver Werner
  • Gute Stimmung bei den Grünen

    Foto: Oliver Werner
  • Josefine Paul (Grüne)

    Foto: Oliver Werner
  • Dr. Georgios Tsakalidis (Münster Liste)

    Foto: Oliver Werner
  • Blick in den Rathausfestsaal

    Foto: Oliver Werner
  • Im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium wurden die Briefwahlumschläge geöffnet.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium wurden die Briefwahlumschläge geöffnet.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium wurden die Briefwahlumschläge geöffnet.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium wurden die Briefwahlumschläge geöffnet.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium wurden die Briefwahlumschläge geöffnet.

    Foto: Matthias Ahlke

In letzteren hat die CDU deutlich besser abgeschnitten als im Zentrum. Zum Beispiel Angela Stähler, die ihr Ratsmandat in Roxel verteidigt hat – aber eigentlich, wie sie sagt, für die CDU insgesamt „ein besseres Ergebnis erwartet“ hatte. Meik Bruns, neuer in Nienberge gewählter CDU-Ratsherr, nimmt das Ergebnis sportlich: „Dann packen wir es eben in der Stichwahl“, sagt er und sieht es ähnlich wie Simone Wendland: „Ich bin entspannt, was die Stichwahl angeht“, sagt sie. Auch Markus Lewe sagte vor seinen Anhängern, sich „null Sorgen“ mit Blick auf den übernächsten Sonntag zu machen.

An den Stehtischen im Stadtcafé ist aber auch der Frust greifbar. Beim Blick auf die Ergebnis-Diagramme stöhnt einer: „Das haben wir nicht verdient.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7582268?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker