Diskussion in der Aula der KSHG
Flugreisen, Klimakrise und die Frage nach der Verantwortung

Münster -

Nach der Corona-Pause finden nun auch die „Münsteraner Klimagespräche“ wieder statt. Thema des nächsten Vortrags sind Flugreisen – und die Abwägung von individueller Freiheit und klimapolitischer Verantwortung.

Donnerstag, 17.09.2020, 10:00 Uhr aktualisiert: 17.09.2020, 17:36 Uhr
Michael Tillmann lädt zum Klimagespräch ein.
Michael Tillmann lädt zum Klimagespräch ein. Foto: pd

Corona-bedingt mussten die „Münsteraner Klimagespräche“ einige Monate pausieren. Jetzt startet die Reihe wieder am 24. September um 19.30 Uhr in der Aula der KSHG, Frauenstraße 3-6. „Über den Wolken: Flugreisen, unsere individuelle Freiheit und die Verantwortung der Politik“, heißt das Thema.

„Egal ob es um den Fleischkonsum, den Stromverbrauch oder um unsere Urlaubsgewohnheiten geht: In vielen Klimadebatten taucht die Frage, wo und bei wem wir die Verantwortung für mehr Klimaschutz abladen, immer wieder auf“, sagt Michael Tillmann, der für den Trägerkreis die Klimagespräche koordiniert.

Gäste und Gesprächspartner sind Uli Ahlke (ehemaliger Umweltamtsleiter des Kreises Steinfurt und Vorsitzender des Vereins „Wie wollen wir leben“), Steffen Lambrecht, (Fridays for Future Münster) sowie Andreas Vieth (Philosophisches Seminar der WWU Münster). Die Moderation übernimmt Simone Mattstedt (Zentrum für Lehrerbildung der WWU, „Scientists for Future“). Eine Anmeldung mit Adresse und Telefonnummer ist erforderlich (E-Mail: info@ umweltforum-muenster.de). Der Eintritt ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7587459?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker