Verdienstmedaille für Hermann Weber
Er macht Münsters Straßen sicherer

Münster -

Wenn es darum geht, Unfallschwerpunkte zu ermitteln und zu analysieren, ist guter Rat teuer. Es sei denn, Hermann Weber kümmert sich darum. Für sein Engagement im Bereich der öffentlichen Sicherheit erhielt er jetzt die Verdienstmedaille.

Sonntag, 20.09.2020, 21:00 Uhr aktualisiert: 21.09.2020, 19:32 Uhr
Regierungspräsidentin Dorothee Feller (r.) überreicht die Verdienstmedaille an Hermann Weber (Mitte) im Beisein von Ehefrau Renate Weber (l.)
Regierungspräsidentin Dorothee Feller (r.) überreicht die Verdienstmedaille an Hermann Weber (Mitte) im Beisein von Ehefrau Renate Weber (l.) Foto: Bezirksregierung Münster

Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat am Freitag Hermann Weber aus Münster die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Der 77-Jährige habe durch sein jahrelanges Engagement vor allem im Bereich der öffentlichen Sicherheit und des bürgerschaftlichen Engagements auszeichnungswürdige Verdienste erworben, heißt es in der Pressemitteilung der Bezirksregierung.

Seit 2007 unterstützt Hermann Weber ehrenamtlich die Stadt im Rahmen der Ordnungspartnerschaft „Verkehrsunfallprävention“ bei der Analyse von Verkehrsunfallsituationen. Als wissenschaftlicher Berater im Ehrenamt wertete er beispielsweise für eine besonders unfallträchtige Straße die registrierten Unfalldaten der Polizei aus. Danach überprüfte er vor Ort, wodurch sich solche Unfälle künftig vermeiden lassen. Seine Ergebnisse führten in Zusammenarbeit mit anderen beteiligten Stellen zu einer Reihe von Maßnahmen, die erfolgreich umgesetzt wurden. Die Arbeit von Hermann Weber war sehr umfangreich und zeitaufwendig, wobei ihm seine jahrzehntelange Berufserfahrung in diesem Bereich sehr zugutekam, wie es heißt.

Beruflich war Hermann Weber bis zum Rentenbeginn im Jahr 2006 bei der Dekra Automobil GmbH in Münster beschäftigt. Er gehörte 2011 zu den Gründungsmitgliedern des Kulturvereins Amelsbüren e. V., den er seither leitet; außerdem gehört er als Beisitzer dem Vorstand der CDU in Amelsbüren an. Von 2011 bis 2016 war er zudem als Schiedsmann tätig. 2016 erhielt Weber die „Münster-Nadel“ für seinen vorbildlichen bürgerschaftlichen Einsatz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7593460?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker