Eröffnung für Februar geplant
Bürgerbad Handorf: Rohbau steht

Münster -

Schon der symbolische Spatenstich war in Corona-Zeiten ins Wasser gefallen und durch eine virtuelle Veranstaltung ersetzt worden. Jetzt hat der Neubau des Bürgerbades Handorf mit der fertiggestellten Stahlkonstruktion der Schwimmhalle seinen höchsten Punkt erreicht - doch auch vom traditionellen Richtfest hatten sich  die Verantwortlichen gesundheitsbewusst verabschiedet.

Mittwoch, 23.09.2020, 15:00 Uhr aktualisiert: 23.09.2020, 15:20 Uhr
Eröffnung für Februar geplant: Bürgerbad Handorf: Rohbau steht
Alles läuft nach Plan: Vom zügigen Baufortschritt des Bürgerbads Handorf überzeugten sich beim Baustellen-Rundgang (v.l.) Oberbürgermeister Markus Lewe mit Geschäftsführer Ralf Thaleiser und Tim Teerling von der Betreibergesellschaft. Foto: Stadt Münster.

Das konnte die Freude über den rasanten Baufortschritt indes nicht trüben: Oberbürgermeister Markus Lewe zeigte sich beim Baustellen-Rundgang ebenso begeistert wie die Bertreibergesellschaft mit Geschäftsführer Ralf Thaleiser und Tim Teerling. Mit Vertretern des Bauunternehmens und Handwerkern blieb es ein kleiner Kreis am Dienstag (22. September) auf dem großen Gelände an der Hobbeltstraße.

Alles im Zeitplan

Alles liege im Zeitplan, hieß es: Der Beton für das Sportbecken ist gegossen, ebenso für das kleinere Lehrschwimmbecken. Zügig vorwärts geht es auch beim Planschbecken - hier fehlen nur noch die Fliesen. Im Vorgebäude sind die Wände verputzt und der Estrich ist gelegt. Selbst die Badtechnik im Keller ist in weiten Teilen installiert. "Wir sehen hier ein Paradebeispiel für bürgerschaftliches Engagement und sind dafür sehr dankbar", so der OB. "In den städtischen Hallenbädern ist die Auslastung durch Schulen und Vereine sehr hoch. Wir brauchen daher dringend die Schwimmzeiten in Handorf."

Hochzufrieden auch die Vertreter der Trägergesellschaft, die das neue Bürgerbad betreiben werden. "Der Rohbau ist fertig. Damit haben wir einen riesigen Schritt getan. Und wenn wir das Tempo halten können, eröffnen wir nach einer Bauzeit von weit unter einem Jahr im Februar 2021", bestätigt Geschäftsführer Ralf Thaleiser, dass im reibungslosen Teamwork mit dem Generalunternehmer Kosten und Zeitschienen bisher bestens nach Plan laufen.  

Die Stadt Münster habe viel dazu beigetragen, dass die Trägergesellschaft den Neubau verwirklichen kann, heißt es in einer Presseerklärung. "Wir bezuschussen den Bau des Hallenbades mit vier Millionen Euro und übernehmen damit 50 Prozent der Gesamtinvestition. Außerdem hat die Kommune der gemeinnützigen GmbH ein städtisches Grundstück im Rahmen eines Erbbaurechtsvertrages zur Verfügung gestellt", erinnert OB Lewe an die beiden großen Meilensteine. 

Vereine und Schulen können Bad nutzen

Zum Ausgleich dafür stellt die gGmbH auch in Zukunft sicher, dass Schulen und Vereine das Bürgerbad zu festgelegten Zeiten nutzen können. Schon jetzt sind für Schwimmtraining und Schulschwimmen im Handorfer Bad an seinem Altstandort im Ortszentrum 38 Stunden pro Woche reserviert. Das wird auch im Nachfolgerbad ähnlich sein. Denn die Nachfrage sei groß, sogar unter den aktuellen Corona-Bedingungen, heißt es aus der städtischen Bäderverwaltung. Und:  Der Übergang vom alten ins neue Bürgerbad werde gut funktionieren, sind sich Betreibergesellschaft und die Stadt sicher.       

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7598191?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker