Viel zu schnell und ohne Fahrerlaubnis
E-Scooterfahrer überholt Polizisten auf Motorrad

Münster -

Mit 50 Sachen ist ein junger Mann mit seinem nicht zugelassenen E-Scooter durch die Innenstadt gerast – ungünstigerweise hat er dabei einen Polizisten auf einem Motorrad überholt.

Donnerstag, 01.10.2020, 17:45 Uhr aktualisiert: 01.10.2020, 18:05 Uhr
Viel zu schnell und ohne Fahrerlaubnis: E-Scooterfahrer überholt Polizisten auf Motorrad
Ein Mann fährt mit einem E-Scooter auf der Straße. (Symbolbild) Foto: Christoph Soeder

Ein offensichtlich in Gedanken verlorener E-Scooter-Fahrer hat nach Polizeiangaben am Mittwoch (30. September, 13 Uhr) im Bereich Promenade/ Ecke Ludgeristraße einen Motorradpolizisten überholt. Zur Überraschung des Polizisten war der Fahrer mit etwa 50 Kilometern pro Stunde anstatt der maximal erlaubten 20 unterwegs.

Als der Beamte den 29-jährigen Fahrer stoppte, stellte sich heraus, dass dessen E-Scooter weder zugelassen noch versichert war. Auch hatte der Fahrer keine Fahrerlaubnis für das viel zu schnelle Gefährt. Er durfte nicht weiterfahren. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7611980?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker