Neuer Vorsitzender
Münsteraner ist Juso-Chef in NRW

Münster -

Ein Münsteraner führt die NRW-Jusos. In Zukunft will er linke Bündnisse schmieden.

Sonntag, 04.10.2020, 18:35 Uhr aktualisiert: 05.10.2020, 16:36 Uhr
Ein Münsteraner will dabei mitwirken, die SPD wieder zur stärksten linken Kraft zu machen.
Ein Münsteraner will dabei mitwirken, die SPD wieder zur stärksten linken Kraft zu machen. Foto: Federico Gambarini

Der Student Kon­stantin Achinger ist neuer Juso-Vorsitzender in NRW. Von den 128 Delegierten der Landeskonferenz der NRW-Jusos stimmten am Samstag in Bielefeld 82 Prozent für den 25-Jährigen aus Münster, wie ein Sprecher mitteilte. Das Nachsehen hatte Mitbewerber Marvin Buchecker aus Reken. Achinger löst Jessica Rosenthal (27) ab, deren Stellvertreter er zuvor war. Seine Amtszeit beträgt zwei Jahre. „Ich trete an, um mit euch die CDU auf die Oppositionsbank zu schicken und dafür zu sorgen, dass die SPD wieder linke Koalitionen anführt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7616843?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker