„Das Leben? Ein Traum.“ im Kammertheater Kleiner Bühnenboden
Im Traum das Erwachen erlernen

Münster -

Wer oder was bestimmt den Verlauf des Lebens – die Sterne, die Gene, der freie Wille, göttlicher Plan oder Künstliche Intelligenz? Calderón de Barcas (1600-1681) Lehrstück über die Grenzen der Erkenntnis und die auf das Schicksal wirkenden Mächte ist ein philosophischer Brocken, an dem sich schon manche moderne Inszenierung verhoben hat. Im Kammertheater Kleiner Bühnenboden zeigt das „HollaDieWaldfee“-Theater, wie man ihn mit minimalem Aufwand und maximalem Witz federleicht ins Heute hievt. Von Wolfgang A. Müller
Montag, 05.10.2020, 16:28 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 05.10.2020, 16:28 Uhr
In „HollaDieWaldfee“-Theater wird vom Sigismund (Ulrich Bärenfänger, r.) vom triebgesteuerten Wüterich zum gütigen Menschen – Konrad Haller und Johanna Kollet helfen dabei.
In „HollaDieWaldfee“-Theater wird vom Sigismund (Ulrich Bärenfänger, r.) vom triebgesteuerten Wüterich zum gütigen Menschen – Konrad Haller und Johanna Kollet helfen dabei. Foto: Wolfgang A. Müller
Wer oder was bestimmt den Verlauf des Lebens – die Sterne, die Gene, der freie Wille, göttlicher Plan oder Künstliche Intelligenz? Calderón de Barcas (1600-1681) Lehrstück über die Grenzen der Erkenntnis und die auf das Schicksal wirkenden Mächte ist ein philosophischer Brocken, an dem sich schon manche moderne Inszenierung verhoben hat.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7618309?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7618309?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker