Unbeabsichtigt erster Klasse gefahren
Blinde Frau aus Münster soll Zug-Ticket nachzahlen

Münster -

Sie ist blind und kann nicht erkennen, in was für einem Abteil sie sich befindet. Trotzdem hat ein Bahn-Mitarbeiter Nicole Schroll aus Münster im Regionalexpress von Osnabrück aufgefordert, 60 Euro nachzuzahlen – weil sie in der ersten statt der zweiten Klasse saß. Von Renée Trippler
Mittwoch, 07.10.2020, 09:55 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 07.10.2020, 09:55 Uhr
Auf dem Bahnsteig kann sich Nicole Schroll mit ihrem Stock gut orientieren. Im Zug sieht das allerdings anders aus: Dort fehlen etwa an den Türen Hinweise in Blindenschrift.
Auf dem Bahnsteig kann sich Nicole Schroll mit ihrem Stock gut orientieren. Im Zug sieht das allerdings anders aus: Dort fehlen etwa an den Türen Hinweise in Blindenschrift. Foto: Renée Trippler
Nicole Schroll aus Münster ist seit ihrer Geburt blind. Als sie vergangene Woche mit dem Regionalexpress von Osnabrück nach Münster fährt, nimmt sie unbeabsichtigt in der ersten Klasse Platz, berichtet sie.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7620447?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7620447?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker