Christoph Tiemann und das Theater „ex libris“
„Dracula“: Live-Hörspiel zu Halloween

Münster -

Das Theater „ex libris“ und seine fünf Schauspieler und Schauspielerinnen laden zu Halloween (31. Oktober) zu einem unheimlichen Hörspiel ins Planetarium ein.

Donnerstag, 08.10.2020, 11:00 Uhr
Das Theater „ex libris“ lässt es an Halloween im Planetarium gruselig werden.
Das Theater „ex libris“ lässt es an Halloween im Planetarium gruselig werden. Foto: Hanno Endres

Dracula, das wohl bekannteste Buch von Bram Stoker, wird erstmals im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) präsentiert. Das Theater „ex libris“ und seine fünf Schauspieler und Schauspielerinnen machen am 31. Oktober (Donnerstag) um 19.30 Uhr aus der Geschichte ein unheimliches Live-Hörspiel, das die Teile des Romans neu arrangiert, aber dennoch sehr nah am Original bleibt, heißt es in der Ankündigung. Zur zweistündigen Lesung wird es Livemusik und Bildprojektionen geben. Die Veranstalter sprechen eine Altersempfehlung ab 16 Jahren aus.

Spannende Geschichte

Zur Geschichte: Whitby, Juli 1893. Miss Mina Murray begleitet ihre Freundin Lucy zu einem Urlaub an die Küste von North Yorkshire. Mit einem im Sturm an Land getriebenen führerlosen Schiff beginnt eine Reihe schrecklicher Ereignisse: Lucy wird krank, Tiere in der Umgebung verhalten sich eigenartig, und Minas Verlobter scheint auf seiner Reise nach Transsilvanien verschollen. Kann der geheimnisvolle Professor Van Helsing helfen?

Bram Stoker verband zahlreiche slawische Legenden mit der historischen Figur des Vlad Draculea, der im 15. Jahrhundert über die Walachei herrschte. Das Theater „ex libris“ nimmt die Gäste des Planetariums mit in die Welt des wohl bekanntesten Vampirs der Literaturgeschichte.

Es sprechen Christoph Tiemann, Sarah Giese, Markus von Hagen, Alban Renz und Alexander Rolfes. Die Live-Musik stammt von Jakob Reinhardt.

Eintritt: 14/10 Euro im Vorverkauf: begrenztes Platzangebot, Vorverkauf/Reservierung unter  0251/591 60 50 oder per E-Mail an servicebuero.naturkundemuseum­ @lwl.org. Ort: Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Straße 285.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7621838?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker