Architektur in NRW
Auszeichnung: Fünf vorbildliche Bauten

Münster -

Beim Wettbewerb „Vorbildliche Bauten NRW 2020“ gehen fünf der 30 Auszeichnungen allein nach Münster. Zwei neue Wohnquartiere der Wohn- und Stadtbau, ein privates Wohnhaus in der Altstadt, das Philosophikum der Universität und die Bettentürme des Uniklinikums mit ihrer neuen Fassade sind preiswürdig.

Freitag, 09.10.2020, 10:00 Uhr
Das Philosophikum der Universität zwischen Domplatz und Aa gehört zu ausgezeichneten Bauten.
Das Philosophikum der Universität zwischen Domplatz und Aa gehört zu ausgezeichneten Bauten. Foto: Oliver Werner

Mit dem Titel „Vorbildliche Bauten NRW 2020“ werden 16. November (Freitag) im Düsseldorfer Kunstmuseum K 21 insgesamt 30 neue oder erneuerte Gebäude und Freiraumgestaltungen aus ganz Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.

Fünf Auszeichnungen für Münster

Fünf davon stehen allein in Münster, unter anderem sind es die Bettentürme des UKM mit ihrer neuen Fassade und das Philosophikum der Universität. Die Urkunden und Gebäudeplaketten werden an die Architektinnen und Architekten sowie die Bauherrinnen und Bauherren überreicht durch Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, sowie Ernst Uhing, Präsident der Architektenkammer NRW.

Die Bandbreite der besten Bauten der vergangenen fünf Jahre reicht vom großen öffentlichen Bauwerk über Wohnsiedlungen und Bürokomplexe bis zu Freiraumgestaltungen und kleinen privaten Wohnhäusern, heißt es in einer Pressemitteilung des NRW-Bauministeriums. Die Auszeichnung bildet einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Baukultur in NRW. Das aktuelle Verfahren erreichte mit 273 eingereichten Bauwerken die bislang stärkste Bewerberzahl. Die 30 ausgezeichneten Bauten stehen in 14 Kommunen: Neben Münster in Arnsberg, Bielefeld, Bochum, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Lemgo, Leverkusen, Mönchengladbach Paderborn, Vreden und Werther. Die in Münster ausgezeichneten Bauten:

  • Universitätsklinikum; Architektur: Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH; Berlin/Dülmen-Rorup; Bauherr: UKM Infrastruktur Management GmbH, Münster.
  • Haus am Buddenturm, Buddenstraße; Architektur: hehnpohl architektur bda - Hehn & Pohl Architekten BDA Partnerschaft mbB, Münster; Bauherr: Privat
  • Wohnquartier FRML, Friesenring 26; Architektur: MS PLUS ARCHITEKTEN Bücker Holling Schwager PartGmbB, Münster; Landschaftsarchitektur: nts Ingenieurgesellschaft mbH, Münster; Bauherr: Wohn+Stadtbau.
  • Philosophisches Seminar, Philosophikum, Domplatz; Architektur: Peter Böhm Architekten, Köln; Bauherr: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW.
  • Grünes Wohnen, Gievenbeck, Arnheimweg; Architektur: 3pass Kusch Mayerle BDA Architekten Stadtplaner Part mbB, Köln; Landschaftsarchitektur: nts Ingenieurgesellschaft mbH, Münster; Bauherr: Wohn+Stadtbau
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7623260?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker