Busfahrer legen Arbeit nieder
Verkehrschaos in Münster bleibt bei Warnstreik aus

Münster -

Die Gewerkschaft Verdi hat erneut zu Streiks aufgerufen. In Münster werden die Verkehrsbetriebe der Stadtwerke bestreikt, am Montag und am Dienstag fahren dort nur wenige Busse. Das befürchtete Verkehrschaos ist zumindest am Montagmorgen allerdings ausgeblieben.

Montag, 19.10.2020, 17:40 Uhr
Am Montag fuhren nur einige wenige Busse.
Am Montag fuhren nur einige wenige Busse. Foto: Joel Hunold

Dass befürchtete Verkehrschaos auf Münsters Straßen aufgrund des erneuten Streiks der Stadtwerke ist ausgeblieben. Zwar war es im Berufsverkehr besonders am Nachmittag voller als sonst, doch anders als beim letzten Streiktag Anfang Oktober gab es in der Innenstadt als auch auf den großen Einfallstraßen wie am Albersloher Weg oder der Steinfurter Straße keine langen Staus und Verzögerungen.

Voller wurde es allerdings auf den Ausweichstraßen der A 1. Ein Unfall hatte dort im Berufsverkehr für eine zwischenzeitliche Vollsperrung gesorgt. Die vergleichsweise milden Streik-Auswirkungen dürften auch mit den Herbstferien zusammenhängen. Zwar fahren viele Münsteraner wegen der Corona-Pandemie nicht in den Urlaub, dennoch ist zu Ferienzeiten auf den Straßen stets weniger los.

Milde Streikauswirkungen

Im Busverkehr kommt es weiterhin zu großen Einschränkungen: „Heute wird der komplette Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Münster bestreikt“, erläuterte Sebastian Schulte aus dem münsterischen Verdi-Büro am Montag. Da die Partnerunternehmen der Stadtwerke dem Streikaufruf nicht gefolgt sind, fuhren dennoch einige Busse im Stadtgebiet.

Busfahrer legen in Münster ihre Arbeit nieder

1/15
  • Zahlreiche Busse in Münster sind am Montag nicht gefahren. Die Gewerkschaft Verdi hatte zu Warnstreiks aufgerufen. 

    Foto: Matthias Ahlke
  • Noch bis in die Nacht zu Mittwoch streiken die Busfahrer.

    Foto: Joel Hunold
  • Viele Busse sind auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke stehengeblieben.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Banner waren eindeutig: "Diese Betrieb wird bestreikt."

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Mitarbeiter haben Banner angebracht...

    Foto: Matthias Ahlke
  • ...und so ihre Streikabsichten deutlich gemacht. 

    Foto: Matthias Ahlke
  • An den Bushaltestellen müssen die Menschen aktuell viel Geduld haben - zahlreiche Busse fahren nicht. 

    Foto: Matthias Ahlke
  • Es folgen weitere Eindrücke vom Warnstreik und dessen Auswirkungen in Münster.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke

Am Dienstag wollen die Stadtwerke-Busfahrer erneut streiken, hinzu kommen jene des Regionalverkehr Münsterland (RVM). Laut der Stadt wollen zudem einzelne Mitarbeiter städtischer Kitas streiken. Schließen soll deswegen bisher keine Kita, allerdings betonte eine Stadtsprecherin, dass im Vorfeld nicht klar sei, wie viele Mitarbeiter der Arbeit fern bleiben werden. 

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung des Beitrags erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Der Facebook-Post wird geladen
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7638831?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker