Hochschule legt „Ideenskizze“ in Berlin vor
Polizeistudie: Ideen aus Hiltrup

Münster -

Jetzt möchte Bundesinnenminister doch eine Polizeistudie in Auftrag geben. Die Deutsche Hochschule der Polizei hatte jüngst eine Ideenskizze dazu nach Berlin geschickt . . .

Mittwoch, 21.10.2020, 19:00 Uhr aktualisiert: 22.10.2020, 18:24 Uhr
Die Hochschule der Polizei lieferte Ideen zur Polizeistudie
Die Hochschule der Polizei lieferte Ideen zur Polizeistudie Foto: privat

Bei der Studie zu Rassismus und Rechts­extremismus in der Polizei, die Bundesinnenminister Horst Seehofer in Auftrag geben möchte, spielt die in Hiltrup ansässige Deutsche Hochschule der Polizei möglicherweise eine wichtige Rolle.

Die Pressesprecherin der Hochschule, Dr. Mechthild Hauff, erklärte am Mittwoch auf Anfrage unserer Zeitung, dass bislang keine näheren Auskünfte aus Berlin vorlägen. Gleichwohl habe die Hochschule jüngst dem Innenministerium eine „Ideenskizze“ für eine solche Studie vorgelegt.

Diese Skizze soll dem, wie Seehofer sich die Studie vorstellt, sehr nahe kommen. Der Bundesinnenminister hatte seine Bereitschaft, die Studie in Auftrag zu geben, an die Vorgabe geknüpft, dass zugleich auch die Schwierigkeiten und der Frust im Polizeialltag untersucht werden sollen. Auch in Agenturmeldungen war die münsterische Hochschule im Zusammenhang mit der Studie genannt worden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7642505?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker