Global Brigades Münster sammelt Spenden
150 Hilfspakete auf dem Weg nach Athen

Münster -

Eine ganze Lkw-Ladung voll mit Hilfsgütern aus Münster ist auf dem Weg in griechische Flüchtlingslager. Damit alles in den Lkw passt und es pünktlich losgeht, haben Studierende am Wochenende alles in 150 Kisten gestapelt und abreisefertig gemacht.

Montag, 26.10.2020, 13:51 Uhr
In ihrer Freizeit haben Studierende von Global Brigades Münster Kinsten mit Spenden transportbereit gemacht.
In ihrer Freizeit haben Studierende von Global Brigades Münster Kinsten mit Spenden transportbereit gemacht. Foto: Maria Conlan

Die Turnhalle auf der Fliednerstraße (Psychologisches Institut) ist am Sonntagnachmittag zu einem Warenlager umfunktioniert worden. Gehhilfen, Babywindeln, Brillen, Ultraschallgeräte, Schlafsäcke und immer wieder vollgepackte Kisten wurden von Autos geladen, bis schließlich 150 Kisten an der Hallenwand gestapelt waren.

20 Studenten des  Vereins Global Brigades Münster haben mit angepackt, damit am Dienstag ein Lkw die Spenden nach Frankfurt bringen kann, von wo aus alles nach Griechenland gebracht wird. Die Hilfsgüter werden an Flüchtlingslager in der Umgebung der Hauptstadt Athen geliefert. Eines der Ziele der Aktion ist Camp Ritsona, wo die Studierenden im März 2021 Ärzte bei ihrer Arbeit unterstützen wollten. Der Termin wurde coronabedingt auf den Herbst verschoben. Bis dahin engagiert sich die Gruppe mit Aktionen, um Spendengelder zu sammeln und auf ihren Einsatz aufmerksam zu machen.

Räder schrubben für den guten Zweck

Global Brigades ist die weltweit größte studentisch geführte Nichtregierungsorganisation für Entwicklungszusammenarbeit und interkulturellen Austausch. Seit sechs Jahren existiert Global Brigades Münster. Zurzeit hat der Verein 30 Mitglieder: Studierende verschiedener Fakultäten, aber auch Berufstätige. Alle engagieren sich ehrenamtlich und politisch unabhängig.

„Ich wünsche mir, dass auf politischer Ebene noch mehr passiert. Wir wollen Menschen vor Ort zu einem besseren Leben verhelfen“, so Mitstreiter Mark Eckner. Auf das Engagement aufmerksam geworden war der Student bei einer Infoveranstaltung an der Uni. „Ich wollte sowieso was in der Richtung machen, und das hörte sich gut an.“

In den nächsten Wochen wird Global Brigades mit einer Waffelverkaufs- und einer Fahrradputzaktion in der Innenstadt Spenden sammeln.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7649039?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker