WLE-Genehmigungsverfahren läuft
282 Einwendungen gegen Zugverkehr

Münster -

Die Gegner eines reaktivierten Zugverkehrs auf der Trasse Münster-Sendenhorst machen mobil. Bei der Bezirksregierung Münster als Genehmigungsbehörde gingen 282 Einwendungen ein. Von Klaus Baumeister
Mittwoch, 28.10.2020, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 28.10.2020, 20:00 Uhr
So könnte der Zugverkehr auf der Trasse Münster – Sendenhorst aussehen, hier eine Vorführung im Jahr 2017
So könnte der Zugverkehr auf der Trasse Münster – Sendenhorst aussehen, hier eine Vorführung im Jahr 2017 Foto: Burkhard Beyer
Gegen die Reaktivierung des Zugverkehrs auf der WLE-Trasse Münster-Sendenhorst sind 282 Einwendungen aktenkundig. Das teilte die Bezirksregierung Münster an Anfrage unserer Zeitung mit. Kritikpunkte Die Bezirksregierung führt derzeit das so genannte Planfeststellungsverfahren durch, an dessen Ende eine Genehmigung stehen könnte – oder auch nicht. Bis zum 7.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7652680?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7652680?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker