Wissen zum Anfassen
Öffentliche Online-Ringvorlesung zu den Sammlungen der Uni beginnt am Montag

Münster -

„Wissen zum Anfassen“: So lautet der Titel einer Online-Ringvorlesung, in der in diesem Wintersemester wissenschaftliche Schätze der Öffentlichkeit präsentieren werden. Jeder kann teilnehmen - und zwar kostenlos.

Freitag, 30.10.2020, 11:00 Uhr
In den Museen der Westfälischen Wilhelms-Universität wie hier im Geomuseum lagern zahlreiche interessante Fundstücke.
In den Museen der Westfälischen Wilhelms-Universität wie hier im Geomuseum lagern zahlreiche interessante Fundstücke. Foto: Peter Leßmann/WWU

Was haben der Botanische Garten, das Pop-Archiv und das Archäologische Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) gemeinsam? Sie alle sind Teil der universitären wissenschaftlichen Sammlungen und bieten Forscherinnen und Forschern, Studierenden und teils auch der Öffentlichkeit Wissen zum Anfassen jenseits von Hörsälen, Bibliotheken und Laboren: Von lebendigen Pflanzen über ganze Jahrgänge der Zeitschriften Bravo und Twen bis hin zu Scherben, Münzen und Skulpturen.

„Wissen zum Anfassen“ lautet der Titel der Online-Ringvorlesung, in der die wissenschaftlichen Leiter in diesem Wintersemester ihre Schätze der Öffentlichkeit präsentieren. Organisiert wird die Vorlesungsreihe von der Kontaktstelle Studium im Alter und der Zentralen Kustodie der WWU.

Kostenlose Teilnahme

Die digitale Vorlesung findet immer montags von 16 bis 18 Uhr statt. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos und steht allen Interessierten offen. Zum Auftakt der Ringvorlesung am Montag (2. November) führt der Leiter der Zentralen Kustodie, Dr. Eckhard Kluth, unter dem Titel „Wissen zum Anfassen. Zur Geschichte wissenschaftlicher Sammlungen an Universitäten“ in das Thema ein.

Informationen zu Terminen, Themen, Referenten und Zugangsdaten finden sich hier.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7654339?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker