Schlüssel an der Ampel gezogen
Mutiger Mann stoppt betrunkenen Autofahrer

Münster -

Nach mehreren Kilometern Schlangenlinien und einigen Fast-Unfällen musste ein Autofahrer an einer Ampel halten. Ein couragierter Mann nahm die Gelegenheit wahr und stoppte den betrunkenen Autofahrer. 

Freitag, 30.10.2020, 15:00 Uhr aktualisiert: 30.10.2020, 15:34 Uhr
Schlüssel an der Ampel gezogen: Mutiger Mann stoppt betrunkenen Autofahrer
(Symbolfoto) Foto: Klaus Meyer

Ein couragierter Zeuge zog am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr die Schüssel aus dem Zündschloss eines an einer Ampel vor ihm wartenden Autos. Dem Zeugen fiel der Wagen bereits eine Viertelstunde vorher auf, da dieser vor ihm in Schlangenlinien von Senden in Richtung Münster fuhr, meldet die Polizei am Freitag.

Hierbei lenkte der 46-jährige Fahrer seinen Wagen zweimal in den Gegenverkehr und stieß nur durch Zufall nicht mit entgegenkommenden Autos zusammen. Als er dann am Kappenberger Damm an einer Baustelle halten musste, stieg der Zeuge aus und öffnete die Autotür des 46-Jährigen.

Mehr als zweieinhalb Promille

Dabei roch er deutlich den Alkohol in der Atemluft des Autofahrers. Der 37-jährige Münsteraner zögerte nicht, griff zum Zündschloss, zog den Schlüssel ab und alarmierte die Polizei.

Die eingesetzten Beamten trafen den 46-Jährigen vor Ort an, er stand neben seinem Fahrzeug und schwankte. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 2,62 Promille.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer keinen Führerschein besitzt und der Pkw bereits vor acht Monaten stillgelegt wurde. Die Polizisten stellen das Auto sicher und nahmen den 46-jährigen Fahrer mit zur Wache. Dort musste er eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7655778?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker