Telefonbetrug
Falsche Polizisten erbeuten fünfstelligen Bargeldbetrag

Münster -

Telefonbetrüger haben am Wochenende vermehrt Münsteraner angerufen. Eine Senioren setzten sie dabei mit einer erfundenen Geschichte so unter Druck, dass sie den Betrügern einen fünfstelligen Bargeldbetrag auszahlte.

Montag, 02.11.2020, 16:30 Uhr
Telefonbetrug: Falsche Polizisten erbeuten fünfstelligen Bargeldbetrag
Foto: dpa (Symbolbild)

Mit einer dreisten Betrugsmasche haben unbekannte Täter am Wochenende einen fünfstelligen Bargeldbetrag erbeutet. Wie die Polizei mitteilt, haben vom 30. Oktober bis 1. November vermehrt Betrüger bei Münsteranern angerufen.

Die meisten Angerufenen haben die Betrugsmaschen jedoch erkannt und das Gespräch beendet. Eine Seniorin setzten die Täter mit ihrer erfundenen Geschichte allerdings so unter Druck, dass sie den Betrügern einen fünfstelligen Bargeldbetrag aushändigte.

Täter geben sich als Polizeibeamte aus 

"Die Täter geben sich als Polizeibeamte aus und machen den Angerufenen mit erfundenen Geschichten Angst", heißt es in der Mitteilung der Polizei. In den vergangenen Fällen erzählten sie, dass ein Angehöriger in einen schweren Unfall verwickelt gewesen sei und nun Bargeld bräuchte, um nicht ins Gefängnis zu müssen. In der emotionalen Ausnahmesituation der älteren Menschen versuchen sie, Termine für die Übergabe von Geld und Schmuck zu vereinbaren.

Die Maschen der Betrüger sind vielfältig. Die Polizei rät, im Zweifel Telefonate sofort zu beenden, Vertrauenspersonen hinzuzuziehen und im Verdachtsfall die "110" zu wählen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7660077?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker