Initiative ruft zum Poetry Slam auf
Geschichten von und aus der Pflege

Münster -

Menschen aus der Pflege sollen Geschichten aus ihrem Beruf erzählen. Dazu ruft die Initiative „Starke Pflege in Münster“ auf und lobt für die besten Videos Preisgelder aus.

Dienstag, 03.11.2020, 12:00 Uhr
Wer viel erlebt, kann viel erzählen: aufgerufen sind in diesem Fall Menschen, die in der Pflege arbeiten.
Wer viel erlebt, kann viel erzählen: aufgerufen sind in diesem Fall Menschen, die in der Pflege arbeiten. Foto: pd

Die Initiative „Starke Pflege in Münster“ – der 14 Arbeitgeber aus der Pflege, drei Bildungsträger und die Stadt Münster angehören – hat in der jüngeren Vergangenheit bereits mit einigen öffentlichkeitswirksamen Aktionen auf sich und den Pflegeberuf aufmerksam gemacht. Derzeit läuft ein weiteres Projekt. „Care in Poetry“ ist der Titel des Poetry-Slam-Wettbewerbs, für den Geschichten aus der Pflege gesucht werden, die „authentisch über den Alltag von Pflege- und Betreuungskräften erzählen“, heißt es seitens der Initiative.

„In der Corona-Krise wurde viel über die Helden in den systemrelevanten Berufen berichtet. Wir wollen, dass die Helden selber zu Wort kommen und ihre Geschichten erzählen“, beschreibt Roland Weigel, der Koordinator der Initiative „Starke Pflege in Münster“, das Ziel des Wettbewerbs.

Geschichten per Video erzählen

Und das läuft so: Bis zum 10. November noch können Menschen, die in der Pflege arbeiten oder gearbeitet haben, Videos einreichen, in denen sie über „ihre Erlebnisse, Einsichten und Emotionen im Arbeitsalltag erzählen“, so Weigel, der betont: „Die Geschichten sollen authentisch sein. In ihnen soll vom Leben und Arbeiten in der Pflege erzählt werden. Sie sollen von der Vielfalt, Trauer, Wut, Freude, Lebendigkeit und dem Miteinander berichten.“

 Jeder Beitrag sei willkommen, unterstreicht die Initiative. Roland Weigel fügt hinzu: „Wer pflegt, hat eine Menge zu erzählen. Nicht nur in der Corona-Krise.“ Alle eingegangenen Videos werden von einer Jury gesichtet. Insgesamt fünf Videos werden dann ausgewählt und ab dem 16. November in einer sogenannten „Challenge“ über eine Woche bei Facebook und Instagram ausgestrahlt.

500 Euro für beliebtesten Beitrag

Der Beitrag mit den meisten „Likes“ bei Facebook gewinne 500 Euro, verspricht die Initiative. Für den zweiten Platz gibt es 200, für den dritten Platz 50 Euro. Zudem sollen die Einsender der besten fünf Videos – wenn es die Coronabedingungen wieder erlauben – auf eine kleine Tournee durch Münsters Pflegeeinrichtungen gehen.

Videos per E-Mail an info@kcr-net.de (große Dateien per www.wetransfer.com)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7660115?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker