Corona-Schutzmaßnahmen
Essen auf dem Wochenmarkt nur noch zum Mitnehmen

Münster -

Auf dem Wochenmarkt dürfen bis auf Weiteres keine Speisen und Getränke verzehrt werden. Das hat die Verwaltung am Dienstag bekanntgegeben. Die Regelung gilt ab sofort – und mindestens bis Ende November.

Dienstag, 03.11.2020, 16:00 Uhr aktualisiert: 03.11.2020, 17:40 Uhr
Corona-Schutzmaßnahmen: Essen auf dem Wochenmarkt nur noch zum Mitnehmen
Das Abstandsgebot gilt auf dem Wochenmarkt auf dem Domplatz schon länger. Foto: Helmut P. Etzkorn (Archivbild)

Der Verzehr von Speisen und Getränken ist auf dem Wochenmarkt am Domplatz ab sofort nicht mehr erlaubt. Dies hat die Verwaltung entschieden. Die neue Regelung gilt bereits ab Mittwoch (4. November). Tische, Bänke und Pavillons dürfen gar nicht erst aufgebaut werden.

Mehr Freifläche zum Abstand halten

Hintergrund sind die seit dieser Woche geltenden Corona-Schutzmaßnahmen. „Damit wird es auf dem Wochenmarkt bis auf Weiteres nur noch einen Verkauf ,to go‘ geben“, so Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer. Mit dem gewonnenen Platz soll mehr Freifläche für die Besucher geschaffen werden, damit sie besser den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,50 Metern einhalten können.

Eine erneute Ausdehnung des Wochenmarktes auf den Prinzipalmarkt sei nicht geplant , so Heuer weiter. „Der Domplatz ist jetzt ausreichend luftig.“

Münsters Wochenmarkt im Zeichen der Corona-Krise

1/13
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Stefanie Meier
  • Foto: Helmut Etzkorn
  • Foto: Stefanie Meier
  • Foto: Helmut Etzkorn
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7661615?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker