Ehemalige York-Kaserne
Neubau von 116 Wohnungen in Münster beginnt im Juni

Münster -

Im dritten Bauabschnitt des Areals der York-Kaserne entstehen 116 neue Wohnungen. Bis zur Fertigstellung dauert es noch über zwei Jahre – aber das ausführende Hochbauunternehmen wurde schon gefunden.

Dienstag, 03.11.2020, 20:00 Uhr
Ehemalige York-Kaserne: Neubau von 116 Wohnungen in Münster beginnt im Juni
Dr. Christian Jaeger (l.), Geschäftsführer der Wohn + Stadtbau, und Bernward Schmitz, Geschäftsführer der Oevermann Hochbau GmbH Foto: Wohn - und  Stadtbau

Im September hat die Wohn - und  Stadtbau dem Unternehmen Oevermann Hochbau GmbH den Zuschlag für den dritten Bauabschnitt zur Errichtung von 116 öffentlich geförderten Wohnungen erteilt. In einem dreistufigen Bewerbungsprozess habe sich das Unternehmen Oevermann mit einem architektonisch und wirtschaftlich überzeugenden Entwurf durchsetzen können, heißt es in einer Pressemitteilung des städtischen Wohnungsbauunternehmen.

„Die Attraktivität der Stadt erhöhen“

Im Juni 2021 sollen die Bauarbeiten für den dritten Bauabschnitt im York-Quartier beginnen. Auf 8120 Quadratmetern werden weitere 116 öffentlich geförderte Wohnungen gebaut. „Die Arbeiten schreiten mit hohem Tempo voran“, meint Stadtbaurat Robin Denstorff. „Stadt ist Leben – und wir schaffen mit diesem Quartier die Möglichkeit, das eigene Leben mit der Stadt zu verbinden und die Attraktivität unserer Stadt zu erhöhen.“

Dachbegrünung und hoher Energiestandard

Die Gebäude erhalten nach Angaben der Wohn + Stadtbau eine extensive Dachbegrünung und eine Vorrüstung für Photovoltaikanlagen. Diese Anlagen zur Stromgewinnung sollen in Kooperation mit den Stadtwerken realisiert werden. Der Energiestandard entspricht dem „KfW-Effizienzhaus 55“. Die notwendigen Kfz-Stellplätze werden in einer über eine Rampe erschlossene Tiefgarage entstehen, in der auch entsprechende Plätze für Lastenfahrräder und Fahrräder vorgesehen sind.

„Die Entwicklung der York-Kaserne ist ein auf mehrere Jahre angelegter Prozess“, sagt Dr. Christian Jaeger, Geschäftsführer der Wohn + Stadtbau. „Ich freue mich, dass wir bei diesem Gesamtprojekt genau im Zeitplan liegen. Wir konnten einen zuverlässigen und kompetenten Partner gewinnen, der unseren Qualitätsanspruch in diesem Bauabschnitt sehr gut erfüllen wird.“

Im ersten Quartal 2023 sei mit der Fertigstellung der Wohnungen zu rechnen, heißt es.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7661714?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker