Begrüßung der Erstsemester
Lewe heißt Studierende mit alter Videobotschaft willkommen

Münster -

Die Erstsemester an der Universität wurden in diesem Semester wegen der Corona-Pandemie per Video-Livestream begrüßt. Der Clip mit Oberbürgermeister Markus Lewe war aber nicht live - und auch nicht aktuell.

Mittwoch, 04.11.2020, 20:00 Uhr
Markus Lewe in dem Gruß-Video
Markus Lewe Foto: Oliver Werner (Archivbild)

Der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl lieferte zu Silvester 1986 den immer noch gern erinnerten Gag der falschen TV-Silvesteransprache vom Vorjahr. Auch fast 34 Jahre später sind Grußbotschaften aus der Mottenkiste noch üblich.

So wurden die neuen Studierenden der Universität vor einer Woche bei der virtuellen Erstsemester-Begrüßung per Videoübertragung in einem Einspieler von einem strahlenden Oberbürgermeister Markus Lewe empfangen, der sie vor belebter Hintergrund-Kulisse in Münster mit seinen „genau 312.137 Bewohnern“ willkommen hieß.

Lewe empfiehlt Museen und Kulturleben

Schlauberger unter den „Erstis“, die den Wikipedia-Eintrag über ihre neue Unistadt studiert haben, wissen: Münster hat bereits 315.293 Menschen im Melderegister. Die fehlenden 3146 Münsteraner geschenkt, aber dass der OB den Neu-Bürgern das lebendige Kulturleben und die tollen Museen ans Herz legte, fanden manche angesichts der Schließung sämtlicher Kultureinrichtungen merkwürdig.

Die Stadt hat uns gebeten auf den früheren Videoclip zurückzugreifen.

WWU-Sprecher Norbert Robers

Was die Zuschauer ahnten, erwies sich als zutreffend: Die OB-Grüße stammten aus einem früheren Jahr, und die Übertragung war auch kein Versehen. „Wir hatten die Stadt vorab gefragt, ob sie uns ein neues Video zur Verfügung stellen kann oder will“, erklärt WWU-Sprecher Norbert Robers. Die Stadt sei allerdings der Überzeugung gewesen, dass das Video nichts an Aktualität eingebüßt habe und zudem jedes Jahr eine neue Gruppe angesprochen werde. „Die Stadt hat uns gebeten auf den früheren Videoclip zurückzugreifen.“

Das bestätigt Martina Schwintek, die Referentin des Oberbürgermeisters. Sie bekräftigt, die launige Begrüßung mit dem Video aus seligen Vor-Corona-Zeiten sei vertretbar gewesen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7663575?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker