Maskenpflicht-Gegner kündigen Aktion an
Ordnungsamt ist Montag verstärkt auf Schulwegen unterwegs

Münster -

Die Initiative "Querdenken 711" hat angekündigt, am Montag Kinder und Eltern auf dem Schulweg anzusprechen, um zum Widerstand gegen die Maskenpflicht aufzurufen. Der Kommunale Ordnungsdienst wird deshalb verstärkt im Einsatz sein. 

Freitag, 06.11.2020, 15:37 Uhr aktualisiert: 06.11.2020, 15:48 Uhr
Maskenpflicht-Gegner kündigen Aktion an: Ordnungsamt ist Montag verstärkt auf Schulwegen unterwegs
Die Initiative "Querdenker 711" sind Gegner der Mund-Nasen-Bedeckung. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Initiative "Querdenken 711" hat öffentlich gemacht, dass sie am kommenden Montag (9. November) Kinder und deren Angehörige auf die angebliche Gefährlichkeit und Unwirksamkeit von Mund-Nasen-Bedeckungen hinweisen wolle und möglicherweise unwirksame Masken anbieten.

Polizei und Ordnungsamt im Einsatz

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) und die Polizei beobachten am Montag besonders die Schulwege sehr genau und werden, wenn nötig, tätig werden. Das hat die Stadt am Freitag mitgeteilt. "Wir sind auf eventuelle Aktionen der Initiative vorbereitet", sagt der Leiter des Ordnungsamtes Norbert Vechtel. "Außerdem können uns Betroffene anrufen oder eine E-Mail schreiben."

Das Ordnungsamt erweitert für Montag die Erreichbarkeit des KOD und ist unter den Telefonnummern 0251/492 11 11, 492 32 99 und 492 32 29 direkt zu erreichen; oder per E-Mail KOD@stadt-muenster.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7666679?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker