Zeugen gesucht
Pedelec-Fahrerin flüchtet nach Unfall auf der Promenade

Münster -

Nach einem Unfall auf der Promenade sucht die Polizei aktuell nach Zeugen. Eine Pedelec-Fahrerin hatte zwei Radfahrerinnen zu Fall gebracht und sich danach nicht um die beiden verletzten Frauen gekümmert. 

Dienstag, 10.11.2020, 12:00 Uhr
Zeugen gesucht: Pedelec-Fahrerin flüchtet nach Unfall auf der Promenade
Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu der flüchtigen Pedelec-Fahrerin geben können. Foto: dpa (Symbolbild)

Nach einem Unfall auf der Promenade am Montagnachmittag sucht die Polizei in Münster nach Zeugen, die Hinweise zu einer flüchtigen Pedelec-Fahrerin geben können. 

Zwei Radfahrerinnen waren um 16.04 Uhr vom Aasee kommend in Richtung Ludgeristraße auf der Promenade unterwegs, als sie laut einer Mitteilung der Polizei von einer Pedelec-Fahrerin überholt wurden. Beim Wiedereinscheren habe die Pedelec-Fahrerin die beiden Radfahrerinnen geschnitten.

Pedelec-Fahrerin flüchtet nach Zusammenstoß

Die 45-jährige Radfahrerin, die unmittelbar neben der Unbekannten fuhr, musste nach rechts ausweichen und kollidierte mit ihrer 56-jährigen Bekannten. Beide Frauen stürzten und zogen sich Verletzungen zu. Die unbekannte Pedelec-Fahrerin radelte weiter, ohne sich um die Verletzten zu kümmern. Ein Zeuge eilte ihr noch nach und sprach sie auf ihr Verhalten an, trotzdem entfernte sich die Unbekannte von der Unfallstelle.

Die Pedelec-Fahrerin ist etwa 40 bis 50 Jahre alt. Sie hat mittellange, dunkle, leicht grau melierte Haare und schiefe Zähne. Die Frau sprach Deutsch, trug eine türkisfarbene Jacke und darüber eine gelbe Warnweste.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7671444?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker