Urteil zum Gesundheitssport
Fitnesstrainerin aus Münster verliert vor Gericht

Münster -

Bezahlt die Krankenkasse, darf Rehasport gerade angeboten werden, bezahlen die Kunden das sportliche Angebot privat, bleibt es untersagt. Diese Regeln der Politik hat das Verwaltungsgericht Münster nun bestätigt. Eine betroffene Münsteranerin kann das nicht nachvollziehen. [Mit Video] Von Björn Meyer
Donnerstag, 19.11.2020, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.2020, 17:00 Uhr
Mirith Silbermann kann nicht verstehen, dass sie die Elektro-Myo-Stimulation nicht in einer Einzelbetreuung anbieten darf.
Mirith Silbermann kann nicht verstehen, dass sie die Elektro-Myo-Stimulation nicht in einer Einzelbetreuung anbieten darf. Foto: Björn Meyer
Reha-Maßnahmen sind hinsichtlich der Corona-Auflagen derzeit gestattet – jedenfalls solange sie über eine Krankenkasse abgerechnet werden. Die Personal-Fitness-Trainerin Mirith Silbermann, die in Nienberge unter anderem Elektro-Myo-Stimulation (EMS) anbietet, darf ihr Studio, dessen Angebot die Kunden privat bezahlen, dagegen nicht öffnen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7685588?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7685588?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker