Insolvenz in Eigenverwaltung
November-Lockdown wirft Appelrath-Cüpper wieder zurück

Münster -

Seit über einem halben Jahr, seit dem ersten Lockdown und der Schließung der Geschäfte, befindet sich der Modehändler Appelrath-Cüpper in Insolvenz in Eigenverwaltung. Die münsterische Filialleiterin zeigt sich grundsätzlich optimistisch, ist aber gleichzeitig auch besorgt. Von Joel Hunold
Dienstag, 24.11.2020, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 24.11.2020, 20:00 Uhr
Kerstin Dobischok macht sich wegen des aktuellen Lockdown-Light zwar Sorgen, blickt aber dennoch optimistisch in die Zukunft.
Kerstin Dobischok macht sich wegen des aktuellen Lockdown-Light zwar Sorgen, blickt aber dennoch optimistisch in die Zukunft. Foto: Joel Hunold
Das Modehaus Appelrath-Cüpper gehörte Anfang April zu den ersten wirtschaftlichen Opfern der Corona-Pandemie. Die Schließung der insgesamt 16 Filialen – inklusive jener am Prinzipalmarkt, Ecke Salzstraße – traf das sich in einem langwierigen Restrukturierungsprozess befindliche Unternehmen hart.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7692864?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7692864?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker