Corona-Lage
83-Jährige in Seniorenheim in Münster gestorben

Münster -

Erneut hat es in Münster einen Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Eine 83-jährige Covid-19-Patientin ist in einem Seniorenheim gestorben. 

Mittwoch, 02.12.2020, 12:27 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 12:52 Uhr
Corona-Lage: 83-Jährige in Seniorenheim in Münster gestorben
15 Covid-19-Patienten in Münster müssen aktuell beatmet werden. Foto: dpa (Symbolbild)

In Münster hat es auch am Mittwoch wieder einen Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Nach Angaben der Stadt ist eine eine 83-jährige Bewohnerin eines Seniorenheims ist in Verbindung mit Covid-19 verstorben. Damit sind nun 31 Menschen an oder mit Corona in Münster gestorben.

Im Vergleich zum Vortag hat es in Münster 21 bestätigte Neuinfektionen mit dem Virus gegeben. Damit ist die Gesamtzahl labordiagnostisch bestätigter Fälle im Stadtgebiet auf 2962 gestiegen. Davon sind aktuell 353 Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert.

Inzidenz liegt bei 53,9

2578 Menschen haben die Infektion überstanden und sind wieder genesen - 30 mehr als noch am Dienstag. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit bei 53,9 (-1,3). 

Informationen für Bürger

Bürgerinnen und Bürger, die Fragen zu Corona haben sollten, wenden sich bitte grundsätzlich an die städtische Hotline unter Tel. 02 51/4 92-10 77. Da derzeit eine hohe Informationsnachfrage besteht und Wartezeiten möglich sind, werden Fragen auch via E-Mail unter corona@stadt-muenster.de beantwortet.

...

In den münsterischen Krankenhäusern werden aktuell 35 Covid-19-Patienten behandelt, 18 davon auf Intensivstationen. 15 Menschen müssen beatmet werden.

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7704737?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker