Zuschuss für das Stadion
916 000 Euro für den SC Preußen Münster

Münster -

916.000 Euro will die Stadt Münster dem SC Preußen als Betriebskostenzuschuss für das Stadion an der Hammer Straße gewähren. Die Entscheidung fällt am 9. Dezember im Rat.

Dienstag, 08.12.2020, 08:00 Uhr aktualisiert: 08.12.2020, 08:02 Uhr
Der SC Preußen erhält einen Betriebskostenzuschuss.
Der SC Preußen erhält einen Betriebskostenzuschuss.

Wie im laufenden Jahr 2020 möchte die Stadt Münster auch 2021 dem SC Preußen einen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 916 000 Euro gewähren. Das Geld ist dafür bestimmt, das städtische Stadion an der Hammer Straße zu unterhalten. Der Haushalt 2021 wird im Frühjahr verabschiedet.

Keine "wirtschaftliche Notlage"

Gleichwohl sieht die Stadtverwaltung wegen der Herausforderungen der Corona-Pandemie bereits jetzt eine „zeitliche Dringlichkeit“. Das Geld und dessen zügige Auszahlung sei ein „Finanzierungsbaustein“ und eine „wichtige Planungsgrundlage“ für den Verein. Um einer möglichen Kritik zu entgehen, heißt es im vorliegenden Ratspapier weiter, dass die Stadt nicht von einer „wirtschaftlichen Notlage“ beim SC Preußen ausgehe. Eine Insolvenz sei im nächsten Jahr sei nicht zu erwarten.

Beschluss zu Preußen-Stadion im Februar geplant

Gescheitert ist unterdessen die CDU in ihrem Bemühen, einen Beschluss zum weiteren Verfahren beim Bau des Preußen-Stadions in der Sitzung am Mittwoch herbeizuführen. Die Stadtverwaltung, namentlich der für Sport zuständige Stadtdirektor Thomas Paal, hat das entsprechende Ratspapier mit folgendem Zeitplan versehen: Einbringung am 9. Dezember, Beschlussfassung am 10. Februar 2021.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7712714?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker