Zum 100. Geburtstag von Heinz Diekamp
Mit Zigarre und Socken am Orgeltisch

Münster -

Heinz Diekamp muss ein sehr talentierter Organist gewesen sein, denn bereits mit gerade einmal 17 Jahren durfte der gebürtige Münsteraner den Domorganisten in Münster vertreten. Das war im Jahr 1938. Von Chr. Schulte im Walde
Dienstag, 05.01.2021, 13:43 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 05.01.2021, 13:43 Uhr
Heinz Diekamp (hier in der Erphokirche) durfte bereits als Teenager im Dom die Orgel spielen, wie ein historisches Foto von 1941 (l.) zeigt, auf dem zudem noch der Spielschrank der Johann-Patroklus-Möller-Orgel von 1752 zu erkennen ist.
Heinz Diekamp (hier in der Erphokirche) durfte bereits als Teenager im Dom die Orgel spielen, wie ein historisches Foto von 1941 (l.) zeigt, auf dem zudem noch der Spielschrank der Johann-Patroklus-Möller-Orgel von 1752 zu erkennen ist. Foto: Ronge / Heinrich Kirchner
Heinz Diekamp muss ein sehr talentierter Organist gewesen sein, denn bereits mit gerade einmal 17 Jahren durfte der gebürtige Münsteraner den Domorganisten in Münster vertreten. Das war im Jahr 1938.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7752196?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7752196?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker