Prozess um schweren sexuellen Kindesmissbrauch
Weitere Anklage im Missbrauchskomplex

Münster -

Am Dienstag liefen zwei Prozesse im Missbrauchkomplex Münster parallel. Vor dem Landgericht Münster mussten sich Matthias A. aus Hannover und Adrian V. sowie vier weitere Mitangeklagte im Hauptprozess verantworten. Es wurden Zeugen gehört – darunter ein im Missbrauchskomplex bereits Verurteilter.

Dienstag, 05.01.2021, 16:40 Uhr
Der Prozess gegen Adrian V. (l.) - hier ein Bild vom dritten Verhandlungstag - wurde am Dienstag (5.1.) mit stundenlangem Sichten von Bild- und Videomaterial fortgeführt.
Der Prozess gegen Adrian V. (l.) - hier ein Bild vom dritten Verhandlungstag - wurde am Dienstag (5.1.) mit stundenlangem Sichten von Bild- und Videomaterial fortgeführt. Foto: Dirk Anger

Gleich zwei Prozesse des Missbrauchskomplex Münster wurden am Dienstag am Landgericht Münster fortgesetzt. Im Hauptverfahren gegen Adrian V. und vier weitere Angeklagte hat sich die Kammer weiter durch das umfangreiche Bild- und Videomaterial gearbeitet – zum Schutz der Opfer erneut unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Vorab teilte der Vorsitzende Richter mit, dass gegen einen Mann, der in Münster bisher den Zeugenstatus hatte, Anklage erhoben wurde. Ein Gerichtssprecher teilte mit, dass diese jedoch nicht in Münster, sondern von der Staatsanwaltschaft Köln erhoben worden sei.

Zwei Jungen schwer missbraucht

Im anderen Verfahren saß der 30-jährige Hannoveraner Matthias A. auf der Anklagebank. Der Bekannte von Adrian V. soll in 13 Fällen zwei Jungen schwer sexuell missbraucht haben – unter anderem in der Wohnung von Adrian V..

Am dritten Verhandlungstag wurden vier Zeugen vernommen: ein Polizeibeamter, der im Komplex bereits verurteilte Patrick B. aus Norderstedt und zwei Arbeitskolleginnen des Angeklagten, die laut Gerichtssprecher Aussagen über die Anwesenheit von Matthias A. zu einem der Tatzeitpunkte machten.

Matthias A. hat bisher zu den Vorwürfen geschwiegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7752574?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker