CO₂-Steuer an der Zapfsäule
Spritpreise sind mit dem Jahresbeginn spürbar gestiegen

Münster -

Tanken war 2020 verhältnismäßig günstig. Seit dem 1. Januar ist wegen der neuen CO₂-Steuer wieder Schluss damit. Das merken auch die Autofahrer in Münster. Von Klaus Möllers
Montag, 11.01.2021, 08:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 11.01.2021, 08:00 Uhr
Aus ökologischen Gründen sei die CO₂-Steuer „sinnvoll“ und deswegen hinnehmbar, meint zum Beispiel Annette Ernst. Die aktuellen Preise waren am Sonntag auch an dieser Tankstelle höher als 2020.
Aus ökologischen Gründen sei die CO₂-Steuer „sinnvoll“ und deswegen hinnehmbar, meint zum Beispiel Annette Ernst. Die aktuellen Preise waren am Sonntag auch an dieser Tankstelle höher als 2020. Foto: klm
Seit dem 1. Januar müssen Hausbesitzer, die mit Öl oder Gas heizen, eine Abgabe von 25 Euro pro verursachter Tonne Kohlendioxid zahlen – die sogenannte CO-Steuer. Für Autofahrer gilt sie in ähnlicher Form. „Mit dem Jahresende ist auch die Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 16 Prozent ausgelaufen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7759964?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7759964?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker