Liebe in Zeiten der Corona
Hochzeit mit Hindernissen: Heiraten während der Pandemie

Münster -

Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben eines jeden Brautpaares sein. Doch unter Corona-Bedingungen war das Heiraten für manche mit viel Frust verbunden, weil laufend veränderte Bestimmungen eine zuverlässige Planung unmöglich machten. Nicht wenige Paare ließen sich trotzdem trauen, die meisten Feiern sind jedoch verschoben worden - mit finanziellen Auswirkungen für gleich mehrere Branchen. Von Pjer Biederstädt
Dienstag, 12.01.2021, 09:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 12.01.2021, 09:00 Uhr
Liebe in Zeiten der Corona: Hochzeit mit Hindernissen: Heiraten während der Pandemie
Dass Hochzeiten in Corona-Zeiten kein Kinderspiel sind, wissen Hochzeitsplanerin Katharina Gronwald und Brautpaar Nathalie Schuppe und Max Capljic nur zu gut. Foto: Tatjana Jentsch, Ina Plagge. Collage: Lisa Stetzkamp
Zwei Paare erzählen von ihren Hochzeiten während der Corona-Pandemie  "Komm, wir schmeißen alles hin“, haben Tanja und André Tyburzy Anfang März noch gescherzt. „Wir haben gedacht, dass unsere Hochzeit im Sommer das niemals betreffen würde“, sagt Tanja Tyburzy. Es kam anders. Im Januar 2020 haben die Münsteraner mit den Vorbereitungen begonnen. Der Plan: standesamtliche Trauung und große Feier am 29. August. Mit dem ersten Lockdown Mitte März kamen die Ängste und Unsicherheiten. „Wir wussten nicht, ob unsere Location pleitegeht. Oder wie viele der 85 geladenen Gäste kommen dürfen. Zu planen, wen man im Fall der Fälle wieder auslädt, war ein schlimmes Gefühl“, sagt André Tyburzy. „ Der Friseur durfte wegen Corona meinen Bart nicht schneiden. Also habe ich ihn ganz abrasiert - kam nicht gut an. “ André Tyburzy Für das Paar war die Planungsphase ein anstrengendes Hin und Her. Der Inzidenzzahl-Check gehörte zum Morgenritual, Telefonate mit dem Standesamt und dem Land NRW zum Standardprogramm, Hygiene­regeln und Schutzverordnungen zur Pflichtlektüre. „Außerdem habe ich jeden Tag mindestens eine E-Mail von Gästen beantwortet, die ja genauso im Unklaren waren“, sagt Tanja Tyburzy.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7761528?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7761528?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker