Stadtverwaltung hat Fehler bei der Auszählung der Ratswahl korrigiert
Für die AfD sind es 3399 statt 3385 Stimmen

Münster -

Durch das irrtümliche Vertauschen von Formblättern wurden beim der Ratswahl im September vergangenen Jahres 14 Stimmen zu wenig für die AfD ermittelt. Die Stadtverwaltung hat dies korrigiert, wie aus einem Bericht für den Wahlausschuss hervorgeht. Zugleich wurde ein Beschwerde gegen das Ergebnis zurückgewiesen. Von Klaus Baumeister
Montag, 18.01.2021, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 18.01.2021, 18:00 Uhr
Fleißige Helfer beim Auszählen der Briefwahlstimmen 2020. Die Fehlerquote war extrem gering.
Fleißige Helfer beim Auszählen der Briefwahlstimmen 2020. Die Fehlerquote war extrem gering. Foto: Matthias Ahlke
Es ist eigentlich nur eine Formsache, wenn der Wahlausschuss in seiner Sitzung am heutigen Dienstag die Rechtmäßigkeit der Kommunalwahl vom 13. September feststellen soll. Doch in diesem Fall muss sich der Ausschuss mit 14 verloren gegangenen Stimmen für die AfD beschäftigen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7772548?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7772548?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker