Betrugsmasche
Angebliche Microsoft-Mitarbeiter rufen Münsteraner an

Münster -

In Münster sind aktuell offenbar wieder Telefonbetrüger unterwegs. Die Polizei berichtet von mehreren Fällen, in denen sich Anrufer als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgegeben haben. Die Täter konnten bereits einen fünfstelligen Eurobetrag erbeuten.

Mittwoch, 20.01.2021, 11:32 Uhr aktualisiert: 20.01.2021, 11:35 Uhr
Betrugsmasche: Angebliche Microsoft-Mitarbeiter rufen Münsteraner an
Foto: dpa (Symbolbild)

Derzeit wird die Polizei Münster vermehrt über angebliche Anrufe von Mitarbeitern der Firma Microsoft informiert. In den letzten vier Wochen waren es laut einer Mitteilung der Polizei etwa zwei Dutzend betrügerische Telefonate. Dabei ergaunerten die Täter insgesamt einen fünfstelligen Eurobetrag.

Die Unbekannten weisen zum Beispiel auf einen angeblichen Virenbefall des Rechners des Angerufenen hin. In der Folge soll der Rechner den Betrügern dann für einen Fernzugriff freigegeben werden und der Anrufer erkennt angebliche, aber tatsächlich nicht vorhandene, Fehler. Für die Behebung der vorgetäuschten Fehler werde ein Geldbetrag gefordert.

Polizei gibt Ratschläge

Die Polizei rät: "Beenden Sie solche Telefonate immer sofort. Lassen Sie sich auf keine Gespräche ein. Laden sie keine fremden Programme aus dem Internet. Installieren Sie diese auch nicht, wenn sie hierzu aufgefordert werden. Teilen Sie auch niemals Personalien oder Bankverbindungen mit und kaufen Sie keine Guthaben-Karten wie z.B. iTunes, um deren Nummern dem Anrufer mitzuteilen."

Die Firma Microsoft rufe niemals Privatpersonen an. Die Polizei sollte im Falle eines solchen Anrufs informiert und Anzeige erstattet werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7775368?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker