Auftakt zur digitalen Jib-Vortragsreihe
Von Medienwelten bis Mobile-Zombies

Münster -

Für Eltern und Pädagogen legt das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Münster in diesem Jahr eine erfolgreiche Vortragsreihe bereits zum zwölften Mal auf.

Montag, 25.01.2021, 11:00 Uhr
Ab welchem Alter ist mein Kind reif für ein Smartphone? Sabine Trockel, Leiterin des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Münster und Alli van Dornick, Organisator der Vortragsreihe und Jib-Mitarbeiter, haben in der der Vortragsreihe „Was Kinder heute brauchen!?“ wieder aktuelle Themen zusammengestellt, um Eltern, Pädagogen und Interessierte in der Kindererziehung zu unterstützen.
Ab welchem Alter ist mein Kind reif für ein Smartphone? Sabine Trockel, Leiterin des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Münster und Alli van Dornick, Organisator der Vortragsreihe und Jib-Mitarbeiter, haben in der der Vortragsreihe „Was Kinder heute brauchen!?“ wieder aktuelle Themen zusammengestellt, um Eltern, Pädagogen und Interessierte in der Kindererziehung zu unterstützen. Foto: Stadt Münster

„Matz ab“ für die zwölfte Vortragsreihe „Was Kinder heute brauchen!?“ des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Münster zum Thema Kindererziehung und Mediennutzung. In zwölf kostenfreien Vorträgen erhalten Interessierte Informationen und Erziehungstipps zu Themen wie „Aufwachsen in Medienwelten“ oder „Fit für die Schule“.

Neu in diesem Jahr: Die komplette Reihe wird digital angeboten und die meisten Vorträge stehen dauerhaft auf dem Jib-YouTube-Kanal zur Verfügung, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Das Angebot des Jugendinformations- und -bildungszentrums (Jib), Eltern und Pädagogen in ihrer Erziehungsaufgabe zu unterstützen, wurde in den vergangenen Jahren laut Stadt sehr gut angenommen. Auch die ersten digitalen Aufzeichnungsversuche bescherte den acht Vorträgen aus 2020 zusammen mehr als 3500 Klicks auf dem Jib-YouTube-Kanal. „Grund genug dafür, auch die Veranstaltungsreihe in 2021 unter Coronabedingungen komplett digital durchzuführen“, sagt Alli van Dornick, Organisator der Vortragsreihe und Jib-Mitarbeiter. „Dadurch, dass die Vorträge aufgezeichnet werden, haben die münsterischen Eltern wie auch die andernorts, die Möglichkeit dauerhaft auf die Vorträge zuzugreifen.“ Er verweist besonders auf den letzten Vortrag des Vorjahres: „Mobile-Zombie – Schau mich an und sprich mit mir“ über die Wirkung elterlichen Smartphone-Verhaltens auf Kleinstkinder.

Auftakt der Veranstaltungsreihe ist im März mit dem Vortrag „School’s out. Schulzeit vorbei – und jetzt?“

Weitere Infos zu den Vorträgen und die Online-Anmeldung unter www.stadt-muenster.de/jib.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7782025?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker