DLRG warnt vor Folgen der Pandemie
Das Nichtschwimmer-Virus

Münster -

Die Corona-Pandemie bedeutet für viele Kinder, dass sie das Schwimmen derzeit nicht erlernen können. Die DLRG warnt vor längerfristigen Folgen – auch hinsichtlich der angebotenen Schwimmkurse. Von Björn Meyer
Montag, 25.01.2021, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 25.01.2021, 07:00 Uhr
Für Kinder ist es während der Pandemie äußerst schwierig, das Schwimmen zu erlenen. Die Folgen könnten noch lange zu spüren sein, warnt die DLRG.
Für Kinder ist es während der Pandemie äußerst schwierig, das Schwimmen zu erlenen. Die Folgen könnten noch lange zu spüren sein, warnt die DLRG. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn

Schon 2017 schlug die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Alarm. Gut die Hälfte der Bevölkerung könne nicht sicher schwimmen, hieß es damals. Es sei nur noch eine Frage der Zeit, bis Deutschland zu einem Land der Nichtschwimmer werde. Bei genauerer Betrachtung ist es sicherlich so, dass sich die Daten, die die DLRG seinerzeit als Grundlage der Äußerungen nahm, auch anders, zumindest jedenfalls weniger drastisch, interpretiert werden können. Doch derzeit ist eine Entwicklung im Gang, die die Lage deutlich verschärfen könnte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7782148?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7782148?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker