SPD-Mitgliederversammlung
Bündnis mit Grünen ist weiterhin die erste Wahl

Münster -

Rund 150 SPD-Mitglieder nahmen an einer digitalen Versammlung teil, nachdem der Rücktritt des Fraktionschefs Mathias Kersting für erhebliche Unruhe gesorgt hatte. Doch trotz kontroverser Debatte ist die Partei weiterhin ganz überwiegend an einem Bündnis mit den Grünen und Volt interessiert. Von Klaus Baumeister
Mittwoch, 27.01.2021, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 27.01.2021, 20:00 Uhr
Wer regiert Münster in den kommenden Jahren? Trotz interner Diskussionen ist die SPD weiter daran interessiert, zusammen mit den Grünen und Volt die Geschicke im Rathaus zu leiten.
Wer regiert Münster in den kommenden Jahren? Trotz interner Diskussionen ist die SPD weiter daran interessiert, zusammen mit den Grünen und Volt die Geschicke im Rathaus zu leiten. Foto: Oliver Werner (Archivbild)

Rund 150 SPD-Mitglieder nahmen an einer digitalen Versammlung teil, nachdem der Rücktritt des Fraktionschefs Mathias Kersting für erhebliche Unruhe gesorgt hatte. Doch trotz kontroverser Debatte ist die Partei weiterhin ganz überwiegend an einem Bündnis mit den Grünen und Volt interessiert.

Kein formaler Beschluss, kein Grundsatzbeschluss für oder gegen ein Ratsbündnis mit Grünen und Volt – wohl aber eine lebhafte Diskussion. So könnte man die digitale SPD-Versammlung am Dienstagabend zusammenfassen, an der rund 150 Mitglieder teilgenommen haben. Die Sitzung war nur für Sozialdemokraten offen, gleichwohl ist einiges durchgesickert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7787130?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7787130?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker