Nach Baugenehmigung für Hill-Speicher
So geht‘s an der B-Side weiter

Münster -

Die Baugenehmigung steht, es wird ernst an der B-Side: Nachdem alle Unsicherheiten hinsichtlich der Realisierung beseitigt sind, findet gerade die Detailplanung statt. Noch in diesem Jahr soll mit den Umbau-Arbeiten begonnen werden. Von Pjer Biederstädt
Montag, 01.02.2021, 06:30 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.02.2021, 06:30 Uhr
Simon Mertens (Vorstand B-Side Kultur), Tim Többe (Vorstand B-Side), Tobias Stroppel (Geschäftsführer der B-Side GmbH) und Verena Meyer (ehrenamtliche Finanzbeauftragte, von links) wollen nach Erteilung der Baugenehmigung nun richtig durchstarten.
Simon Mertens (Vorstand B-Side Kultur), Tim Többe (Vorstand B-Side), Tobias Stroppel (Geschäftsführer der B-Side GmbH) und Verena Meyer (ehrenamtliche Finanzbeauftragte, von links) wollen nach Erteilung der Baugenehmigung nun richtig durchstarten. Foto: Pjer Biederstädt

„Dass wir es jetzt schwarz auf weiß haben, ist ein schönes Gefühl“, sagt Simon Mertens vom Vereinsvorstand der B-Side Kultur über die kürzlich überreichte Baugenehmigung für den alten Hill-Speicher am Stadthafen 1. Fünf Jahre hat das B-Side-Kollektiv gemeinsam mit den Menschen aus dem Quartier an einem nicht-kommerziellen Konzept für das 100 Jahre alte Lagergebäude mit dem markanten Doppelgiebel gearbeitet. Alle Unsicherheiten hinsichtlich der Realisierung seien nun beseitigt. Jetzt darf endlich umgebaut werden.

Der grobe Zeitplan dafür steht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7793094?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7793094?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker