Reaktionen auf den Bündnisvertrag
Jubel hier – Entsetzen dort

Münster -

Der Bündnisvertrag zwischen Grünen, SPD und Volt steht. Doch was sagen die anderen Parteien zum neuen Ratsbündnis? Die Meinungen gehen auseinander. Von Klaus Baumeister
Mittwoch, 03.02.2021, 08:30 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 03.02.2021, 08:30 Uhr
In kritischer Solidarität zum neuen Bündnis: Ulrich Thoden von der Linken
Ulrich Thoden (Die Linke, l.) steht in kritischer Solidarität zum neuen Bündnis. Jörg Berens (FDP) steht im scharfen Widerspruch zu Grün-Rot-Violett. Foto: Linke

„Wir werden das neue Ratsbündnis freundlich, aber kritisch begleiten.“ Dieser Satz von Ulrich Thoden, Sprecher der dreiköpfigen Ratsfraktion der Linken, klingt wie das übliche Statement eines Oppositionspolitikers. Es ist bei genauer Betrachtung aber eine Art Überlebensgarantie für die Allianz von Grünen, SPD und Volt, die im Rat gemeinsam über eine Mehrheit von nur einer Stimme verfügt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7797134?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7797134?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker