Rot-grüne Machtübernahme 1994
Rückblick auf die Verkehrsdebatten von früher: Die Radstation steht noch heute

Münster -

Zum zweiten Mal nach 1994 greifen SPD und Grüne in Münster nach der Macht. Ähnlich wie damals beherrschen Verkehrsdebatten die Szenerie. Ein Rückblick auf die Streitpunkte von damals – und was daraus geworden ist. Von Klaus Baumeister
Montag, 08.02.2021, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 08.02.2021, 11:00 Uhr
Das ist der Moment, an dem klar wird, dass sich in Münster ein Machtwechsel vollzogen hat: An der Seite des Oberstadtdirektors Tilman Pünder (l.) begrüßt die frisch gewählte Oberbürgermeisterin Marion Tüns am 9. November 1994 die Ratsmitglieder im Friedenssaal. Ihr Vorgänger Jörg Twenhöven (erste Reine, 4.v.r.) hat sich bei den anderen Ratsmitgliedern eingereiht.
Das ist der Moment, an dem klar wird, dass sich in Münster ein Machtwechsel vollzogen hat: An der Seite des Oberstadtdirektors Tilman Pünder (l.) begrüßt die frisch gewählte Oberbürgermeisterin Marion Tüns am 9. November 1994 die Ratsmitglieder im Friedenssaal. Ihr Vorgänger Jörg Twenhöven (erste Reine, 4.v.r.) hat sich bei den anderen Ratsmitgliedern eingereiht. Foto: Oliver Werner
Der Geist von 1994 weht über Münster.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7805898?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7805898?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker