Kinder-Uni in 2021 startet online
Digitale Vorlesung über Archäologie

Münster -

Wie haben die Menschen in weit zurückliegenden Jahren gewohnt? Wozu haben die Menschen seinerzeit welche Gefäße verwendet? Diesen Fragen werden in der ersten Ausgabe der Kinder-Uni im Jahr 2021 beantwortet. Wegen der Pandemie findet die "Vorlesung" allerdings nur digital statt.

Montag, 01.03.2021, 16:45 Uhr aktualisiert: 01.03.2021, 16:53 Uhr
Kinder-Uni in 2021 startet online: Digitale Vorlesung über Archäologie
So voll darf der Hörsaal bei der Kinderuni in Corona-Zeiten nicht werden. Darum werden die Vorlesungen auch online übertragen. Foto: Oliver Werner

Kinderuni Münster – das war bis vor einem Jahr eine oft turbulente Veranstaltung: Der größte Hörsaal am Schlossplatz war voll mit Kindern, die in sehr jungen Jahren schon mal Wissenschaft schnuppern wollten. Corona hat dem Vorlesungsprogramm einen Riegel vorgeschoben. Die geplanten Veranstaltungen im vergangenen Jahr fielen sämtlich aus.

Obgleich auch jetzt noch nicht Hunderte Kinder in einem Hörsaal Platz nehmen können, möchten Universität und Westfälische Nachrichten dennoch das Programm vorsichtig starten – als Hybrid-Veranstaltung. Je nach Infektionslage können 50 Kinder in den großen Hörsaal H 1 kommen und die Vorlesungen live erleben. Klar ist aber, dass es bei der ersten Veranstaltung am 12. März (Freitag), wenn es um archäologische Ausgrabungen geht, noch nicht möglich sein wird.

Was Scherben erzählen

„Was erzählen Scherben über die Menschen in der Vergangenheit?“ Diese Frage beantwortet Prof. Dr. Florian Janoscha Kreppner vom Institut für Altorientalistik und Vorderasiatische Archäologie der Universität von 16.15 bis 17.15 Uhr. Keramikgefäße wurden bereits vor 8000 Jahren „erfunden“, und sie spielen noch heute eine wichtige Rolle im Alltag.

Sie werden zum Trinken, Essen, Kochen, zum Transport von Waren oder zur Lagerhaltung benutzt, so Kreppner, der auch diese Fragen beantworten will: Wie haben die Menschen in weit zurückliegenden Jahren gewohnt? Wozu haben die Menschen seinerzeit welche Gefäße verwendet? Warum werden Grabungsstätten oft ausgeraubt und wieso ist das ein großes Problem?

Lampenfieber, gesunde Zähne und Computerspiele

Wer an der Kindervorlesung per Zoom-Konferenz teilnehmen möchte, kann sich auf der Homepage der Kinderuni anmelden und erhält am Tag vor der Veranstaltung einen Zugangslink.

In den darauffolgenden Vorlesungen im Juni, September November und Dezember geht es um Lampenfieber, gesunde Zähne und Computerspiele. Womöglich werden zu späteren Terminen mehr Kinder live dabei sein können. Wenn bei den folgenden Vorlesungen wieder mehr Präsenz möglich sein sollte, können sich junge Wissenshungrige ebenfalls auf der Homepage für einen echten Platz im Hörsaal bewerben – die Besucher werden dann ausgelost. Der Eintritt ist, analog oder virtuell, wie immer kostenlos.

Gewinnspiel

Zusätzlich verlost die Kinderuni in diesem Jahr im Zuge des Medienprojekts „Klasse!“ eine Vorlesung in einer „Klasse!“-Schule. Die Gewinner-“Klasse!“ sucht sich aus einer Reihe an Vorlesungen eine aus. Um diese exklusive Vorlesung in ihrer Schule zu gewinnen, können sich Interessierte bis zum 26. März per Mail an klasse[at]wn.de bewerben.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7839626?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker