Polizeieinsatz
Festnahme am Hauptbahnhof

Münster -

Zahlreiche Passanten wurden gegen 11 Uhr Augenzeugen einer spektakulären Festnahme am Hauptbahnhof. Mehrere Polizeibeamte drückten einen Mann zu Boden und fesselten ihn.

Montag, 01.03.2021, 11:45 Uhr aktualisiert: 01.03.2021, 14:42 Uhr
Vor den Augen zahlreicher Passanten wurde gegen 11 Uhr ein mutmaßlich bewaffneter Mann festgenommen.
Vor den Augen zahlreicher Passanten wurde gegen 11 Uhr ein mutmaßlich bewaffneter Mann festgenommen. Foto: kal

Bei einem Polizeieinsatz um kurz vor 11 Uhr am Hauptbahnhof wurde am Montag ein Mann spektakulär festgenommen. Fünf Beamte drückten den Mann zu Boden und durchsuchten ihn – ein Augenzeuge berichtet, dass die Polizisten dabei nach „einem anderen Messer“ fragten. 

Der Einsatz ereignete sich am Bussteig D 1 an der Bahnhofstraße vor den Augen zahlreicher Passanten. Wie eine Polizeisprecherin bestätigte, waren die Beamten wegen einer Schlägerei zum Bahnhof gerufen worden, dabei war zunächst auch von Verletzten die Rede. 

Medizinischer Notfall in unmittelbarer Nähe

Fast genau gleichzeitig ereignete sich in unmittelbarer Nähe ein medizinischer Notfall. Deshalb, so die Polizeisprecherin, waren auch Rettungswagen und Notarzt vor Ort – ein Zusammenhang zur Festnahme habe aber nicht bestanden. Wegen dieses Einsatzes kam es kurzzeitig zu einem Rückstau auf der Bahnhofstraße.

Der Festgenommene sei später wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Gegen ihn wurde ein Platzverweis ausgesprochen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7843654?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker