Steigende Fallzahlen in Münster
47 nachgewiesene Fälle der britischen Corona-Mutation

Münster -

Die Zahl der Corona-Infizierten in Münster steigt weiter an. 172 Menschen sind aktuell nachweislich infiziert. Die britische Mutation des Coronavirus sorgt nach Angaben eines Stadt-Sprechers derzeit für einen Anstieg der Zahlen.

Montag, 01.03.2021, 12:25 Uhr aktualisiert: 01.03.2021, 12:53 Uhr
Steigende Fallzahlen in Münster: 47 nachgewiesene Fälle der britischen Corona-Mutation
Die britische Variante des Coronavirus breitet sich in Münster weiter aus. Foto: dpa (Symbolbild)

Steigende Corona-Zahlen in Münster: Am Wochenende hat es in Münster insgesamt 45 bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Die Zahl der Menschen, die aktuell mit dem Coronavirus infiziert sind, ist in den vergangenen Tagen wieder deutlich angestiegen. 172 Münsteranerinnen und Münsteraner sind derzeit nach Angaben der Stadt infiziert. Am Freitag waren es 152, am 17. Februar hatte die Zahl noch bei 97 gelegen.

Der Grund für die steigenden Zahlen liege in der weiteren Ausbreitung der britischen Mutation des Coronavirus, wie ein Sprecher am Mittag bestätigte. Viele Ansteckungen erfolgten derzeit innerhalb von Familien.

45 Neuinfektionen und 25 Gesundmeldungen

Neben den 45 Neuinfektionen hat es am Wochenende 25 weitere Gesundmeldungen gegeben. Die Zahlen verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Wochentage:

  • Samstag (27. Februar): 15 Neuinfektionen und fünf Gesundmeldungen,
  • Sonntag (28. Februar): 17 Neuinfektionen und zehn Gesundmeldungen,
  • Montag (1. März): 13 Neuinfektionen und zehn Gesundmeldungen.

Kein Präsenzunterricht an der Papst-Johannes-Schule

Seit Pandemie-Beginn hat es in Münster 5470 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gegeben. 5197 Menschen haben die Infektion bereits wieder überstanden. 101 Münsteranerinnen und Münsteraner sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Die Stadt hat am Montag zudem bekanntgegeben, aus Präventionsgründen den Präsenzunterricht in der Papst-Johannes-Schule bis auf Weiteres auszusetzen. "In dieser bischöflichen Förderschule für geistige Entwicklung wurden mehrere Infektionsfälle festgestellt", heißt es in der Mitteilung.

Weiterhin niedrigste Inzidenz in NRW

Mit der steigenden Zahl der Neuinfektionen steigt in Münster derzeit auch die Sieben-Tage-Inzidenz. Nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit liegt sie derzeit bei 30,8 (+5,1 im Vergleich zum Vortag). Münster hat allerdings weiterhin die niedrigste Inzidenz in ganz Nordrhein-Westfalen.

In den münsterischen Krankenhäusern werden derzeit 23 Covid-19-Patienten behandelt, vier davon auf Intensivstationen. Zwei Menschen müssen beatmet werden. 

Wie das Virus über Münster kam

1/62
  • Seit dem 26. Februar des vergangenen Jahres hat das Coronavirus auch Münster fest im Griff. Eine Chronologie von den ersten Empfehlungen zur Infektionshygiene bis zur Eröffnung des Impfzentrums in der Halle Münsterland.

    Foto: colourbox.de
  • 26. Februar: Stadt Münster veröffentlicht Empfehlungen zur Infektionshygiene

    Foto: colourbox.de
  • 27. Februar: Vorab-Ankündigung eines Corona-Krisenstabs

    Foto: Martin Kalitschke
  • 29. Februar: Erste registrierte Corona-Infektion in Münster

    Foto: colourbox.de
  • 2. März: Erste Sitzung des Krisenstabs

    Foto: Matthias Ahlke
  • 2. März: Systematische Umwidmung von normalen Krankenhausbetten in "Corona-Betten" gestartet

    Foto: dpa
  • 2. März: Transparenzoffensive der Stadt gestartet (Web)

    Foto: Screenshot
  • 4. März: Erste Kita präventiv geschlossen

    Foto: Matthias Ahlke
  • 5. März: Erste Schule präventiv geschlossen

    Foto: Matthias Ahlke
  • 10. März: Send-Absage

    Foto: Matthias Ahlke
  • 13. März: Stadt untersagt Club- und Tanzveranstaltungen

    Foto: colourbox.de
  • 14. März: Ankauf von 500.000 Materialien zum Schutz v.a. in systemrelevanten Einrichtungen

    Foto: colourbox.de
  • 16. März: Land schließt alle Schulen und Kitas

    Foto: dpa
  • 18. März: Lockdown – Allgemeinverfügung der Stadt zur Schließung von Einrichtungen, Geschäften, Lokalen, Sportanlagen, Kultureinrichtungen usw. sowie Verbot von Veranstaltungen; sukzessive verschärfte Auflagen am Wochenmarkt, der aber dauerhaft erhalten bleibt

    Foto: Klaus Meyer
  • 26. März Therapiezentrum mit KVWL in Uppenberg-Schule eingerichtet

    Foto: Katrin Jünemann
  • 26. März: Erster Corona-Todesfall in Münster

    Foto: dpa
  • 30. März: Einrichtung einer "Kommunalen Krankenhilfe-Einrichtung" im DRK-Institut, Sperlichstraße, zur Entlastung von Krankenhäusern

    Foto: Matthias Ahlke
  • 31. März: zwei Anlauf- und Versorgungsstellen für wohnungslose Menschen

    Foto: Presseamt Münster
  • 14. April: "Münsters gute Naht" – Masken-Aktion mit Kirchen und Apothekerkammer

    Foto: dpa
  • 20. April: Münster führt als erste Großstadt in NRW die Maskenpflicht ein; später zieht Landesregierung mit allgemeiner Maskenpflicht nach; parallel laufen erste Lockerungen an

    Foto: Oliver Werner
  • 30. April: Gastro-Gipfel und andere Maßnahmen zur Dämpfung wirtschaftlicher und kultureller Folgeschäden

    Foto: Oliver Werner
  • 11. Mai: Entscheidung, Erntehelfer/innen auf drei Bauernhöfen zu testen

    Foto: Peter Steffen/dpa
  • 10. Juni: 41. und vorerst letzte Sitzung des Krisenstabes

    Foto: Stadt Münster
  • 23. Juni: Wiederaufnahme des Krisenstabes wegen schwerer Ausbruchsgeschehen im Umland

    Foto: Gunnar A. Pier
  • August: Stark steigende Infektionszahlen in Münster

    Foto: Screenshot
  • 20. September: Großevakuierung von 16.000 Menschen in Mauritz (Blindgängerfund) trotz Corona geglückt

    Foto: Pjer Biederstädt
  • 28. September: Erste Bar wegen eines Ausbruchsgeschehens geschlossen, Grundschulklassen vorsorglich in Quarantäne

    Foto: Oliver Werner
  • 9. Oktober: 50. Sitzung des Corona-Krisenstabs

    Foto: Oliver Werner
  • 23. Oktober: Erste Restaurants wegen Ausbruchsgeschehens geschlossen, 15 Corona-Todesfälle gesamt

    Foto: Oliver Werner
  • 24. Oktober: Stadt überschreitet Inzidenzwert von 35

    Foto: colourbox.de
  • 25. Oktober: Stadt überschreitet Inzidenz-Grenzwert von 50

    Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
  • 26. Oktober: Absage aller Weihnachtsmärkte in Münster

    Foto: Oliver Werner
  • 27. Oktober: Maskenpflicht in stark frequentierten Fußgängerzonen

    Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
  • 30. Oktober: Stadt überschreitet Inzidenz-Grenzwert von 100

    Foto: Oliver Auster/dpa
  • 31. Oktober: Schließung aller Hallenbäder und städtischer Kultureinrichtungen, Hotels, Restaurants etc.

    Foto: Matthias Ahlke
  • November: Weitere Verstärkungen für das "Team Corona" im Gesundheitsamt – nun über 100 Personen

    Foto: Oliver Werner
  • 2. November: Münsters Inzidenz liegt bei 116,7

    Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
  • 6. November: Entzerrung des Unterrichtbeginns in Schulen / Maskenpflicht auf Spielplätzen

    Foto: mlü
  • 12. November: 20 Corona-Todesfälle gesamt in Münster

    Foto: Frank Molter/dpa
  • 17. November: Ankündigung des Landes – Münster wird Standort eines Impfzentrums, Federführung bei Feuerwehr

    Foto: Amt für Kommunikation/Stadt Münster
  • 19. November: Mobile Raumluftreiniger in 300 Schulräumen eingesetzt

    Foto: Amt für Kommunikation/Stadt Münster
  • 20. November: Verschärfte Corona-Regeln in Schulen

    Foto: dpa
  • 4. Dezember: Stadt startet breit angelegte Kampagne: "#MSgegenCorona"

    Foto: Stadt Münster
  • 9. Dezember: Verschärfter Corona-Bußgeldkatalog - 
    Stadt stellt 1,2 Millionen Euro in Übergangsfinanzierung für Aufbau des Impfzentrums bereit

    Foto: Oliver Werner
  • 15. Dezember: Impfzentrum ist betriebsbereit – kann aber aufgrund mangelnder Impfstoffe nicht starten

    Foto: Oliver Werner
  • 16. Dezember: Stadtverwaltung fährt Betrieb coronabedingt herunter

    Foto: Oliver Werner
  • 19. Dezember: Stresstest im Impfzentrum geglückt

    Foto: hpe
  • 23. Dezember: Hilfsorganisationen und Feuerwehr unterstützen in Pflegeeinrichtungen bei Abnahme von Corona-Tests

    Foto: dpa
  • 27. Dezember: Start der Impfkampagne in vollstationären Pflegeeinrichtungen – 180 Personen geimpft

    Foto: hpe
  • 8. Januar: Oberbürgermeister Markus Lewe plant Gedenktag für Corona-Opfer

    Foto: Oliver Werner
  • 18. Januar: Impfstart in den Krankenhäusern der Stadt – in Eigenregie

    Foto: Matthias Ahlke
  • 31. Dezember: Feuerwerksverbot auf zahlreichen Straßen, Plätzen und öffentlichen Anlagen, 50 Corona-Todesfälle gesamt

    Foto: Oliver Werner
  • 19. Januar: Auftakt zur Zweitimpfung in Münsters stationären Einrichtungen

    Foto: dpa
  • 20. Januar: Münsters Inzidenz unter 50 – und so soll es auch bis heute (8.Februar) bleiben

    Foto: Ann-Kathrin Schriever
  • 22. Januar: Post vom Landesgesundheitsminister für 17.000 Über-80-Jährige in Münster zum Start im Impfzentrum

    Foto: dpa
  • 25. Januar: Impf-Terminvergabe an Über-80-Jährige durch KVWL

    Foto: Jürgen Christ
  • 29. Januar: 90 Corona-Todesfälle in Münster gesamt

    Foto: dpa
  • 1. Februar: "Impf-Taxi" soll Transport zum Impfzentrum sichern

    Foto: Matthias Ahlke
  • 3. Februar: Neue Corona-Mutation in Münster registriert

    Foto: imagoimages
  • 8. Februar: Eröffnung des Impfzentrums Münster unter schwierigen Witterungsbedingungen (Massiver Wintereinbruch)

    Foto: Stadt Münster
  • 14. Februar: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 11,7

    Foto: dpa
  • 18. Februar: 100. Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus

    Foto: dpa
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7843729?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker