Diskussion um Roxel als Gesamtschulstandort
Stadt wartet auf Prognosezahlen

Münster-Roxel -

Kann Roxels Schulcampus zum Gesamtschulstandort werden? Antwort auf diese Frage soll es möglichst bald von der Bezirksregierung geben, das erhoffen sich Befürworter des Projekts wie die Roxelerin Beatrix Temlitz. Von Thomas Schubert
Dienstag, 02.03.2021, 12:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 02.03.2021, 12:00 Uhr
Könnte zum Standort der dritten Gesamtschule Münsters werden: der Schulcampus an der Tilbecker Straße in Roxel.
Könnte zum Standort der dritten Gesamtschule Münsters werden: der Schulcampus an der Tilbecker Straße in Roxel. Foto: sch
„Man muss doch gucken, wie es weitergeht!“, sagt Beatrix Temlitz. Denn noch immer zeichnet sich trotz wiederholter politischer Willensbekundungen keine Antwort auf die Frage ab, ob der Roxeler Schulcampus zum Standort von Münsters dritter kommunaler Gesamtschule werden kann. Genau dafür macht sich Temlitz – ehemalige Realschulpädagogin in Roxel – mit Nachdruck stark. Zu ihrem Verdruss wird es aber wohl noch eine Weile dauern, bis es Klarheit gibt. Entscheidender Knackpunkt ist bekanntlich, dass es Vorbehalte aus der Nachbarkommune Havixbeck gibt, die sich gegen einen Gesamtschulstandort Roxel ausspricht: Man sorgt sich um die eigene Anne-Frank-Gesamtschule und deren Zweitstandort Billerbeck. Da die Schule auch von Schülern aus Münsters Westen besucht wird, möchten die Nachbarn ein Pendant in Roxel verhindern.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7844811?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7844811?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker