Steigende Corona-Inzidenz
Stadt Münster plant vorerst keine weiteren Öffnungen

Münster -

Die Stadt Münster wird erst einmal keine weiteren Lockerungen der Corona-Maßnahmen beim Land beantragen. Das stellte am Montag der Leiter des Krisenstabes, Wolfgang Heuer, klar.

Montag, 08.03.2021, 16:10 Uhr
Rückkehr der Gastronomie? Vorerst nicht. Die Stadt will erst einmal keine weitere Lockerung der Corona-Maßnahmen beim Land beantragen.
Rückkehr der Gastronomie? Vorerst nicht. Die Stadt will erst einmal keine weitere Lockerung der Corona-Maßnahmen beim Land beantragen. Foto: Klaus Meyer (Archivbild)

Die Stadt Münster wird in den nächsten Tagen keine weiteren Öffnungsschritte beim Land beantragen. Dies stellte am Montag Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer klar.

Der Inzidenzwert (Infektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen) ist zuletzt stark gestiegen – auf 45,7 am Montag. Damit liegt er noch unter dem NRW-Schnitt (65,8).

Inzidenz unter 40 stabilisieren

Dennoch sei im Moment nicht der richtige Zeitpunkt für weitergehende Öffnungen, so Heuer mit Blick auf den Corona-Ausbruch in Coerde und mehr Infektionen mit der britischen Virus-Variante.

Zudem sollten erst einmal die Auswirkungen der in Kraft getretenen Öffnungsmaßnahmen beobachtet werden. Ziel sei es, die Inzidenz unter 40 zu stabilisieren. Ist dies erreicht, sei die Frage nach weiteren Öffnungen wieder ein Thema.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7856572?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker