„Medium Buchmarkt“ am Rosenplatz
Institution für Buch- und Vinylfans schließt nach 36 Jahren

Münster -

Der „Medium Buchmarkt“ am Rosenplatz schließt seine Pforten. Das habe nichts mit Corona zu tun, versichern die Inhaber Annette und Friedrich Bitzhenner. Die Entscheidung sei schon vor der Pandemie gefallen. Von Martin Kalitschke
Dienstag, 09.03.2021, 18:50 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 09.03.2021, 18:50 Uhr
Annette und Friedrich Bitzhenner in ihrer Buchhandlung „Medium“ am Rosenplatz
Annette und Friedrich Bitzhenner in ihrer Buchhandlung „Medium“ am Rosenplatz Foto: kal
Der „Medium Buchmarkt“ am Rosenplatz ist eine Institution: Seit 36 Jahren lockt er Buch- und Vinylfreunde an – mit einem Angebot, das es so kein zweites Mal in Münster und der Region gibt. Auf den Auslagetischen stapeln sich preisreduzierte Bücher auf Deutsch und Englisch, in den Regalen stehen ausgefallene Kunst-, Design- und Gartenbücher, in einem Extraraum befindet sich die – wie die Betreiber Annette und Friedrich Bitzhenner versichern – größte Musikbuchabteilung Deutschlands. Die Stammkundschaft, die sie sich im Laufe der Jahre erarbeitet haben, muss sich allerdings schon bald eine neue Bezugsquelle suchen: Ostern wird „Medium“ seine Pforten schließen – für immer.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7858791?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7858791?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker